Muss sich der Kardashian-Jenner-Klan Sorgen machen? Erst vor wenigen Tagen hatten verschiedene US-Medien über einen beunruhigenden Vorfall auf Kendalls (25) Grund und Boden berichtet. Ein Fremder hatte sich Zutritt verschafft und war nackt in ihren Pool gesprungen. Daraufhin kam er in Polizeigewahrsam. Doch schon kurz nach seiner Freilassung trieb er erneut sein Unwesen – dieses Mal bei Kendalls jüngerer Schwester Kylie (23).

Das geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die TMZ vorliegen. Kendall hat mittlerweile eine einstweilige Verfügung gegen den Eindringling erwirkt. Bei ihrer Aussage hat sie demnach erklärt, dass der Täter – kaum, dass er wieder auf freiem Fuß war – bei Kylie zu Hause auftauchte. Dort wurde er dann wegen Stalkings erneut verhaftet. Nach einem richterlichen Beschluss darf sich der Eindringling Kendall, ihrer Schwester Kylie und deren Mutter Kris (65) ab sofort nur noch auf 100 Meter nähern.

Ob das die Victoria's Secret-Schönheit nun beruhigt? Seit der unschönen Überraschung in ihrem Pool habe sie ihr Sicherheitspersonal aufgestockt und ihr Haus verlassen. Angeblich habe sie auch nicht vor, dorthin zurückzukehren. Sie soll sich schon nach einer neuen Immobilie umschauen.

Kendall Jenner, Model
Instagram / kendalljenner
Kendall Jenner, Model
Kylie Jenner, Dezember 2020
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner, Dezember 2020
Kris, Kendall und Kylie Jenner auf einem Event in New York City
Getty Images
Kris, Kendall und Kylie Jenner auf einem Event in New York City
Habt ihr schon von dem Einbruch bei Kendall gehört?110 Stimmen
61
Nee, bisher nicht!
49
Ja, das ist echt eine krasse Geschichte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de