Damals hatte Prinz Philip (✝99) seiner Schwiegertochter Prinzessin Diana (✝36) in einer schweren Zeit beigestanden. Zu ihren Lebzeiten hatten der Duke von Edinburgh und die Ex-Frau seines Sohnes Prinz Charles (72) ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Philip soll sich immer wieder um die schwierige Ehe von Diana und Charles bemüht haben und wollte die Beziehung der beiden wohl retten. Besonders als Camilla (73) wieder auf der Bildfläche erschien, war Philip als Tröster an Dianas Stelle.

Laut The Sun habe der Ehemann von Queen Elizabeth II. (94) einen Brief an Lady Di geschrieben und deutlich gemacht, dass er von dem pikanten Camilla-Charles-Thema schockiert sei: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der bei klarem Verstand ist, Sie für Camilla verlässt. Eine solche Vorstellung ist uns noch nie in den Sinn gekommen." Als Diana und Charles 1981 geheiratet hatten, war Philip besonders darum bemüht, seine neue Schwiegertochter in der Familie willkommen zu heißen.

Philip hatte offenbar immer wieder versucht, zwischen Charles und Diana zu vermitteln, und eine Art Eheberater-Rolle eingenommen. "Prinz Philip hat vermutlich mehr dafür getan, diese Ehe zu retten, als Charles! Auch wenn er allzu oft eher Arbeitshandschuhe trug, wo Samthandschuhe angebracht gewesen wären", plauderte Paul Burrell (62), der ehemalige Butler des britischen Königshauses, gegenüber Mirror aus.

Die britischen Royals 1994
Getty Images
Die britischen Royals 1994
Camilla und Prinz Charles im August 2020
Getty Images
Camilla und Prinz Charles im August 2020
Prinz Philip, Herzog von Edinburgh
Getty Images
Prinz Philip, Herzog von Edinburgh
Hättet ihr vermutet, dass Philip so über das Verhältnis von Camilla und Charles dachte?1507 Stimmen
684
Nein, das überrascht mich.
823
Ja, das habe ich schon vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de