"Ab zu den Großeltern" heißt es wohl für die meisten Kinder, wenn die Geburt eines jüngeren Geschwisterchens ansteht. Aber nicht so bei Hilary Duff (33): Die Schauspielerin bekam Ende März ihr drittes Kind per Hausgeburt. Ihr ältester Sprössling Luca (9), den sie aus erster Ehe mit Mike Comrie (40) hat, sollte bei der Entbindung sogar dabei sein! Die 33-Jährige verriet jetzt, warum sie wollte, dass ihr Sohn dieses Ereignis miterlebt.

Im "Informed Pregnancy Podcast" (zu Deutsch: Informierte-Schwangerschaft-Podcast) erzählte die Dreifachmutter von der Hausgeburt ihrer Tochter Mae in einer Geburtswanne. "Mein Sohn wollte gerne dabei sein", meinte sie und fügte hinzu: "Er kam gerade in den Raum, als ich das Baby rausgezogen habe." Die Schauspielerin erklärte, dass sie es wichtig finde, sehr offen und aufklärend mit jeglichen Themen vor ihren Kindern umzugehen. "Ich möchte, dass er weiß, wie stark Frauen sind und wie eine Geburt aussehen kann", machte sie deutlich.

"Er weiß auch schon von Regelblutungen", ergänzte die Künstlerin und hielt fest: "Es ist mir wichtig, dieses Thema für ihn zu normalisieren – auch für all die Frauen, die einmal in seinem Leben sein könnten." Im Hause Duff werden laut Hilarys Aussage derzeit generell sehr viele Gespräche über Gleichberechtigung und Stärke, die nicht durch Muskeln definiert wird, geführt. Ihre zweijährige Tochter Banks (2) war bei der Geburt übrigens nicht komplett dabei. Sie sei noch zu jung gewesen.

Hilary Duff in Los Angeles 2019
Getty Images
Hilary Duff in Los Angeles 2019
Hilary Duffs Kinder Luca, Mae und Banks
Instagram / hilaryduff
Hilary Duffs Kinder Luca, Mae und Banks
Hilary Duff, Schauspielerin
Getty Images
Hilary Duff, Schauspielerin
Findet ihr es komisch, dass sie ihren Sohn bei der Geburt dabeihatte?301 Stimmen
121
Nein, es ist doch toll, dass sie so offen mit ihren Kindern ist!
180
Ja, es klingt erst mal etwas ungewöhnlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de