Sie ist das Vorbild von so vielen und begeistert zahllose Menschen: Moderatorin Oprah Winfrey (67). Die US-Amerikanerin ist hauptsächlich durch ihre Talkshow weltbekannt. Doch nicht nur im Fernsehen, auch als Buchautorin fesselt sie ihre Fans. Dabei erregt sie gerade besonderes Aufsehen: Denn jetzt erzählt Oprah in einer Biografie sehr detailliert von ihrer Kindheit und der Misshandlung, die sie erfahren hat.

In ihrem aktuellen Buch "What happened to you?" (zu deutsch: Was ist dir passiert?) thematisiert die 67-Jährige zusammen mit ihrem Co-Autor traumatische Ereignisse: "Die meisten Schwierigkeiten, die ich als Kind erdulden musste, führten zu einem Trauma, das später viele Beziehungen, Interaktionen und Entscheidungen [..] definierte." Oprah gab preis: "Ich lebte die ersten Jahre bei meiner Großmutter, die mich regelmäßig für Kleinigkeiten verprügelte." Mit Kleinigkeiten meine sie etwa "ein bisschen verschüttetes Wasser". Als sie später bei ihrer Mutter wohnte, habe sie dort auf der Veranda schlafen müssen und sei nachts nicht in das Haus oder gar in ein Bett gelassen worden. Dabei habe sie ständige Angst gehabt. Mit neun Jahren sei sie sogar von ihrem Cousin vergewaltigt worden.

"Ich fühlte mich in meiner Kindheit fast nie geliebt", erzählte die TV-Ikone. "Es brauchte Jahrzehnte der inneren Arbeit, [...] um Frieden mit meiner Vergangenheit zu schließen", schrieb Oprah unter einen Post auf Instagram. Sie selber hat auch aufgrund dieser Erfahrungen keine eigenen Kinder haben wollen.

Oprah Winfrey als Kind
Instagram / oprah
Oprah Winfrey als Kind
Oprah Winfrey und Partner Stedman Graham, 2019
Getty Images
Oprah Winfrey und Partner Stedman Graham, 2019
Oprah Winfrey als Kind
Instagram / oprah
Oprah Winfrey als Kind
Hättet ihr gedacht, dass Oprah eine so schwierige Kindheit hatte?415 Stimmen
318
Nein, das ist sehr schockierend.
97
Ja, ich wusste das.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de