Warum wird die Talkshow von Ellen DeGeneres (63) abgesetzt? Anfang Mai wurde bekannt, dass die letzte Folge der beliebten "The Ellen DeGeneres Show" im kommenden Jahr über die Bildschirme flimmern wird. Immer wieder wurden in der Vergangenheit Vorwürfe laut, die Moderatorin habe ihre Mitarbeiter am Set schikaniert. Doch was ist dran an den Gerüchten? Jetzt äußert sich ein Ex-Angestellter der US-Amerikanerin zu den Anschuldigungen!

Pikante Details gegenüber Fox News plauderte jetzt ein Mitarbeiter aus, der in den 90er-Jahren hinter den Kulissen der TV-Serie "Ellen" mitgewirkt hatte: "Als die Sitcom endete, waren viele Leute am Set erleichtert." Doch die Freude darüber hielt nicht lange an, denn drei Jahre später kam Ellen im Jahr 2001 mit ihrer bekannten Talkshow zurück. Während sie bei ihren Fans stets für ihre freundliche Persönlichkeit gefeiert wurde, soll sie fernab der Kameras erst ihr wahres Gesicht gezeigt haben: Angeblich soll die Schauspielerin ihre Angestellten immer wieder schlecht behandelt haben. "Sie hat sich um niemanden geschert. Es ging nur um sie", äußerte der Ex-Beschäftigte.

Bereits im Sommer vergangenen Jahres wurde die 63-Jährige des Mobbings bezichtigt. Vergangenen September hatte sie sich dafür öffentlich entschuldigt. Doch das Statement der Komikerin kam bei ihren Mitarbeitern überhaupt nicht gut an. "Es war keine aufrichtige Entschuldigung, denn sie hat wirklich viele Leute verletzt", gab der ehemalige Angestellte preis.

Justin Bieber und Ellen DeGeneres
Getty Images
Justin Bieber und Ellen DeGeneres
Ellen DeGeneres bei den Golden Globes in Beverly Hills im Januar 2020
Getty Images
Ellen DeGeneres bei den Golden Globes in Beverly Hills im Januar 2020
Ellen DeGeneres im Januar 2020
Getty Images
Ellen DeGeneres im Januar 2020
Glaubt ihr, dass an den Vorwürfen gegenüber Ellen etwas dran ist?939 Stimmen
789
Ja, ich kann mir das auf jeden Fall gut vorstellen.
150
Hm, ich bin da eher etwas skeptisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de