Auch Emma Stone (32) hatte einen berühmten Teenie-Crush! Die Schauspielerin wurde 2017 für ihre Leistung in dem Drama "La La Land" mit dem wohl bedeutendsten Preis ausgezeichnet: dem Oscar. Niemand Geringeres als der Hollywood-Hottie Leonardo DiCaprio (46) überreichte ihr damals die Trophäe. Offenbar hat sich die Neu-Mama mehr über ihren Laudatoren gefreut als über den Goldjungen, denn in einem Interview erklärte sie nun: Emma war in ihrer Jugend total verliebt in Leonardo!

In der Radiosendung "The Jess Cagle Show" von SiriusXM erzählte sie von dem Moment, als sie den Oscar gewonnen hatte. Anscheinend habe sie trotz des spektakulären Erfolgs nur an eines denken können – und zwar Leonardo, der auf der Bühne auf sie wartete. "Er war die Liebe meines Lebens. Ich hatte ein unterschriebenes Bild von ihm in meinem Zimmer hängen, das ich zu meinem zwölften Geburtstag geschenkt bekommen habe. [...] Es war verrückt, dass er mir den Preis gegeben hat", gestand Emma etwas verlegen.

"Er denkt bestimmt, ich sei komisch", lachte die 32-Jährige im weiteren Interview. Jedoch sei Leonardo total lieb gewesen, als sie wieder zur zwölfjährigen Emma wurde und ihren kleinen Fan-Moment hatte. Sie könne nach wie vor kaum glauben, dass es passiert ist.

Emma Stone und Leonardo DiCaprio bei den Oscars 2017
Getty Images
Emma Stone und Leonardo DiCaprio bei den Oscars 2017
Emma Stone im März 2019 in Paris
Getty Images
Emma Stone im März 2019 in Paris
Emma Stone und Leonardo DiCaprio bei den Oscars 2017
Getty Images
Emma Stone und Leonardo DiCaprio bei den Oscars 2017
Überrascht euch Emmas Geständnis?162 Stimmen
30
Ja, irgendwie schon. Ich verstehe den Hype um Leonardo nicht.
132
Nee, jeder war doch in Leonardo verliebt, oder?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de