Bei Germany's next Topmodel wurde es nun wirklich ernst! Das Finale der 16. Staffel ist in vollem Gange. Ein Finale, das wieder einmal anders stattfindet, als es sich viele Zuschauer und auch die Mitwirkenden gewünscht hätten. Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage kann die Liveshow, wie im vergangenen Jahr, nur ohne Publikum vor Ort stattfinden. Anders als bei Staffel 15 ist dieses Mal aber wenigstens Heidi Klum (47) selbst vor Ort. Und die Modelmama fackelte nicht lange, eine ihrer Top Vier rauszuwerfen.

Romina Palm (21) belegt den vierten Platz. Ein undankbarer Platz? Darüber lässt sich wohl streiten. Trotz dessen, dass die Kandidatinnen sich besonders in den vergangenen Tagen körperlich und seelisch alles abverlangten, um beim Showdown Bestleistungen abliefern zu können und Romina sich sicher einer bessere Platzierung gewünscht hätte, ist der vierte Platz doch eine grandiose Leistung.

Somit sind Dascha Carriero (21), Soulin Omar und Alex Mariah Peter weiterhin im Rennen um den Titel "Germany's next Topmodel 2021". Im Laufe des Abends müssen sich die Finalistinnen bei weiteren Catwalk-Herausforderungen und sonstigen Challenges beweisen. Ob Heidi aber wirklich erst nach diesen Darbietungen ihre finale Entscheidung trifft, bleibt fraglich. Ex-Kandidatin Fata Hasanović (26) verriet Promiflash im Vorfeld, dass die Jurychefin ihre Wahl durchaus vor der letzten Sendung festigt – das habe sie selbst im Rahmen ihrer Teilnahme beim Finale 2016 gemerkt.

Heidi Klum beim Finale von "Germany's next Topmodel" 2018
Getty Images
Heidi Klum beim Finale von "Germany's next Topmodel" 2018
Romina Palm, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Instagram / romina.gntm.2021.official
Romina Palm, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Model Fata Hasanović
Instagram / fata.hasanovic
Model Fata Hasanović
Hat Romina den vierten Platz verdient?3796 Stimmen
659
Ja, so hätte ich auch entschieden.
3137
Nein, ich hatte sie weiter vorne gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de