Wie kam es zu Miris Tränenausbruch bei Princess Charming? In der aktuellen Folge der queeren Kuppelshow zeigte die Studentin sich von ihrer emotionalen Seite. Im Gespräch mit Iry und Saskia bei der Happy Hour ließ sie ihren Gefühlen freien Lauf und vergoss jede Menge Tränen. Sie war verunsichert, weil sie schon länger kein Gespräch mehr mit Princess Irina Schlauch hatte. Doch was ging Miri in genau diesem Moment eigentlich durch den Kopf?

"Diese Konkurrenzsituation ist einfach etwas, was man im echten Leben in der Art nicht erlebt. Nicht nur, dass andere die Frau daten, die du selbst wirklich toll findest. Zusätzlich haben wir Girls uns in der Villa ja auch angefreundet, was die Situation einfach noch komplexer macht", erklärte die 28-Jährige gegenüber Promiflash. Miri habe erst lernen müssen, sich nicht von den Erlebnissen der anderen Kandidatinnen mit Irina verunsichern zu lassen. "Ich hatte einfach total Angst, dass ich nicht mehr die Chance bekomme, diese interessante Frau kennenzulernen", gab sie zu.

Bei der Entscheidung nahm Irina Miri dann die Verunsicherung und schickte die Brillenträgerin in die nächste Runde. "Ihr 'Hey, ich will, dass du bleibst!' war genau das, was ich in diesem Moment hören musste. Es hat mich total gestärkt und wieder sicherer gemacht", freute sich die sympathische Kielerin.

Alle Infos zu "Princess Charming" bei TVNOW.de

Die "Princess Charming"-Kandidatin Miri im Juni 2021 in Kiel
Instagram / mirielle.boho
Die "Princess Charming"-Kandidatin Miri im Juni 2021 in Kiel
Irina Schlauch, Princess Charming 2021
TVNOW / René Lohse
Irina Schlauch, Princess Charming 2021
"Princess Charming"-Kandidatin Mirielle Boho
TVNOW / René Lohse
"Princess Charming"-Kandidatin Mirielle Boho
Könnt ihr Miri verstehen?77 Stimmen
66
Total, ich stelle mir die Situation sehr herausfordernd vor.
11
Nee. Man weiß doch vorher, worauf man sich einlässt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de