Die Fans sorgen sich sehr um Oksana Kolenitchenko (33)! Bereits im Februar hatte die Goodbye Deutschland-Auswanderin ihre Follower an ihrem Krankenhausaufenthalt teilhaben lassen. Damals hatte sich die Blondine untersuchen lassen, weil sie nach einer Infektion durch einen Bienenstich an Schwindel, Sehstörungen und sogar Fieber litt. Jetzt sprach die Auswanderin erstmals offen über die schweren vergangenen Monate mit ihrer rätselhaften Krankheit.

In einem Gespräch mit dem Ok!-Magazin öffnete sich Oksana nun über die schweren gesundheitlichen Probleme, unter denen sie in den vergangenen Monaten litt. Die zweifache Mama berichtete, dass es eines Tages sogar so schlimm geworden sei, dass ihre Zunge schwarz anlief und sie "kein Auto mehr fahren konnte, [weil] mir so schwindelig war und ich Sehstörungen hatte". In den vergangenen sieben Monaten wäre in ihrem Körper alles untersucht worden, was man kontrollieren kann. "Ich wurde komplett auf den Kopf gestellt, mit dem Ergebnis: Sie haben nichts. Ich war einfach fassungslos", beteuerte die 33-Jährige.

Wodurch genau ihre Symptome ausgelöst wurden, will Oskana noch nicht verraten. Sie verspricht jedoch, ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit der Community zu teilen, sobald sie wieder komplett gesund sei. "Um so vielen Menschen wie möglich zu helfen, nach einer Antibiotika-Einnahme wieder zurück auf die Beine zu kommen", erklärte die ehemalige DSDS-Teilnehmerin. Inzwischen hätte sie zudem eine heilpraktische Therapie begonnen, die ihr sehr helfen würde.

Oksana Kolenitchenko im Mai 2021
Instagram / oksana_kolenitchenko
Oksana Kolenitchenko im Mai 2021
Oksana Kolenitchenko mit ihrer Tochter Arielle im April 2021
Instagram / oksana_kolenitchenko
Oksana Kolenitchenko mit ihrer Tochter Arielle im April 2021
Oksana Kolenitchenko im Mai 2021
Instagram / oksana_kolenitchenko
Oksana Kolenitchenko im Mai 2021
Wusstet ihr, dass es Oksana in den vergangenen Monaten nicht gut ging?757 Stimmen
273
Ja, das hatte sie schon mal irgendwo erzählt.
484
Nein, das hatte ich bisher noch nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de