Janice Dickinson (66) ist völlig fassungslos. Das ehemalige Supermodel ist eine von 60 Frauen, die Bill Cosby (83) vorwerfen, sie sexuell missbraucht zu haben. 2018 wurde der Schauspieler wegen schwerer unzüchtiger Körperverletzung sogar verurteilt. Doch vergangenen Mittwoch wurde ebendieser Schuldspruch gekippt. Eine Entscheidung, die seine mutmaßlichen Opfer sehr schockiert – insbesondere Janice. Sie war nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis am Boden zerstört.

"Ich habe die Nachrichten geguckt und sein Gesicht gesehen... es hat mich angewidert", gestand die 66-Jährige nun, wie The Sun berichtet. Sie habe danach kein Wort rausbringen können, weil die Meldung von Cosbys Haftentlassung sie in so eine Schockstarre versetzt hatte. Die komplette vergangene Woche sei ein einziger Albtraum gewesen. "Ich war hoffnungslos, frustriert und wütend. Der Schlaf war mein einziger Lichtblick", erzählt die einstige America's next Topmodel-Jurorin.

Die zweifache Mutter könne auch noch nicht sagen, ob sie jemals dazu in der Lage sein werde, die Freilassung des 80er-Jahre-Sitcom-Stars zu verstehen oder gar zu akzeptieren: "Ich weiß nicht, ob ich jemals darüber hinwegkommen werde. Ich glaube, er ist ein Monster und er ist damit davongekommen."

Bill Cosby 2018
NurPhoto/ZUMA Press / Zuma Press
Bill Cosby 2018
Janice Dickinson bei den American Icon Awards in Beverly Hills im Mai 2019
ActionPress
Janice Dickinson bei den American Icon Awards in Beverly Hills im Mai 2019
Bill Cosby im April 2011 in New York City
Getty Images
Bill Cosby im April 2011 in New York City
Denkt ihr, dass Janice über seine Freilassung hinwegkommt?156 Stimmen
123
Nein, ich befürchte nicht.
33
Ja, sie schafft das.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de