Eigentlich lief zwischen Irina Schlauch und Elsa alles bestens – doch im Halbfinale kamen der Princess Charming auch ein paar Zweifel! Der Grund: Elsa fällt es schwer, über ihre Gefühle zu sprechen – und deshalb kann die Rechtsanwältin die Qualität der Bindung noch nicht richtig einschätzen. Sie hat Angst, verletzt zu werden. Trotzdem wählte sie die attraktive Kandidatin ins Finale. Aber wie erklärt sich Elsa denn Irinas Zweifel – und wie will sie die Princess beim finalen Date überzeugen? Promiflash hat nachgefragt...

"Mein Charakter ist stark, ich baue Mauern um mein Herz, sobald ich spüre, dass es verletzt werden könnte", erklärte Elsa gegenüber Promiflash. Im Finale müsse sie nun all diese Mauern einreißen, um Irina von sich zu überzeugen. "Das fällt mir nicht leicht, denn wenn ich bei der nächsten Entscheidung alleine dastehen sollte, stehe ich vor einer Ruine", betonte die Berlinerin.

Aber ist es überhaupt noch möglich, Irinas Zweifel komplett aus dem Weg zu räumen? "Ich glaube, die Unsicherheiten, die Irina mir gegenüber hat, sind in solch einer kurzen Zeit nicht veränderbar", vermutete Elsa. Laut der Studentin brauche es mehr Zeit, um sich ein sicheres Fundament aufzubauen. Ob Irina das genauso sieht, bleibt abzuwarten...

Irina Schlauch, Princess Charming 2021
TVNOW / René Lohse
Irina Schlauch, Princess Charming 2021
Elsa, "Princess Charming"-Kandidatin
Instagram / elsalouise.w
Elsa, "Princess Charming"-Kandidatin
Die "Princess Charming"-Kandidatin Elsa, 2021
Instagram / elsalouise.w
Die "Princess Charming"-Kandidatin Elsa, 2021
Glaubt ihr, dass Elsa es schafft, sich gegenüber Irina im Finale komplett zu öffnen?273 Stimmen
52
Ja, das bekommt sie hin!
221
Nee, dafür ist zu wenig Zeit...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de