Sara Kulka (31) spricht ganz offen über ihre psychischen Probleme. Die Influencerin hat schon länger mit Depressionen und Panikattacken zu kämpfen. Zuletzt ging es der zweifachen Mutter so schlecht, dass sie sich Hilfe in einer psychiatrischen Akut-Klinik gesucht hat. Nach vier Wochen Behandlung ist die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin inzwischen wieder zu Hause. Jetzt verrät Sara, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen hat.

"Mir ging es immer schlechter. Ich wusste, ich muss was tun. Nicht nur für mich, auch für meine Kinder", erklärt die 31-Jährige im RTL-Interview. Ihre Gespräche beim Psychologen und auch ihre Antidepressiva konnten Sara zum Schluss nicht mehr helfen. Daher entschied sie sich letztendlich, sich in der psychiatrischen Einrichtung Hilfe zu suchen, obwohl sie zunächst Angst hatte, durch ihren Klinikaufenthalt in der Öffentlichkeit abgestempelt zu werden.

Dass sie ihre Instagram-Follower in diesen vier Wochen über ihren Zustand auf dem Laufenden gehalten hat, bereut die junge Mutter nicht: "Es ist ein ganz wichtiger, großer Schritt, weil es eben einfach so ein Riesentabuthema ist. Ich kann nicht in die Kamera lächeln, während es mir schlecht geht."

Sara Kulka im Oktober 2020
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka im Oktober 2020
Sara Kulka, Influencerin
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka, Influencerin
Sara Kulka mit ihren Töchtern
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka mit ihren Töchtern


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de