Worüber haben Prinz Charles (72) und sein Vater Prinz Philip (✝99) kurz vor dessen Tod geredet? Der Ehemann von Queen Elizabeth II. (95) ist am 9. April dieses Jahres verstorben. An seinem Sterbebett war seine Ehefrau bis zum letzten Moment an seiner Seite. Über die letzten Gespräche mit seinem Sohn Prinz Charles war bereits bekannt: Philip hatte seinen Ältesten gebeten, sich im Falle seines Todes gut um seine Mutter zu kümmern. Doch nun wurde auch publik, was die allerletzten Worte von Charles an seinen Vater waren!

In einer Sendung von BBC One sprach Charles ganz offen darüber, wie er am 8. April mit seinem Vater telefoniert hatte. Der Anlass: Die Pläne zum 100. Geburtstag von Philip. "Wir reden über deinen Geburtstag! Und ob es einen Empfang geben wird!", habe der Thronfolger seinem schwerhörigen Vater etwas lauter mitgeteilt. Doch dieser sei nicht allzu begeistert von dem Thema gewesen. "Na, da muss ich doch noch leben", habe der 99-Jährige scherzhaft geantwortet.

Prinz Charles hatte sich auch schon über andere Wege zu dem Tod seines Vaters geäußert. In einer Videobotschaft, die unter anderem von Daily Mail veröffentlicht wurde, hatte der 72-Jährige liebevoll über seinen Papa gesprochen. "Meine Familie und ich vermissen meinen Vater unglaublich", hatte er offenbart. Philip sei eine "ganz besondere Person" gewesen.

Prinz Philip mit Queen Elizabeth und Sohn Charles
Getty Images
Prinz Philip mit Queen Elizabeth und Sohn Charles
Trauerzug an Prinz Philips Beerdigung, 17. April 2021
Getty Images
Trauerzug an Prinz Philips Beerdigung, 17. April 2021
Prinz Philip und Prinz Charles 2010
Getty Images
Prinz Philip und Prinz Charles 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de