Jan Ullrich (47) spricht offen über eine sehr schwierige Zeit in seinem Leben. Vor drei Jahren geriet der Radprofi immer wieder in die Negativschlagzeilen. Er kämpfte mit seinem Alkohol- und Drogenkonsum, musste sich aufgrund seiner Probleme schließlich in den Entzug begeben. Heute wirft der Sportler einen Blick zurück – und offenbart, wie schlimm es zu diesem Zeitpunkt wirklich um ihn stand.

"Ich war auf dem Weg von Marco Pantani. Fast tot", gesteht Jan in dem Podcast TheMove seines Kollegen Lance Armstrong (50) und spielt damit auf den italienischen Radprofi an, der 2004 im Alter von 34 Jahren an einer Überdosis gestorben ist. "Ich hatte lange Zeit vergessen, was gut für mich ist: Familie, Kinder, Liebe, Radfahren, Freunde. Das war mein Problem", spricht er auch über die Hintergründe, wie es damals so weit kommen konnte.

Heute hat Jan mit diesem Kapitel abgeschlossen. "Gute Freunde, so wie du, haben mich zurück ins Leben gebracht", sagt er zu Lance. Er verzichte auf Alkohol und Drogen und setze auf gesunde Ernährung – auch ein Comeback steht offensichtlich im Raum: "Mein Gehirn ist sauber, mein Körper in Form. Ich habe einige gute Ideen, ein tolles Team um mich herum. Aber es ist alles noch am Anfang", verrät der 47-Jährige.

Jan Ullrich, Sportstar
Getty Images
Jan Ullrich, Sportstar
Jan Ullrich und Lance Armstrong in Frankreich 2005
Getty Images
Jan Ullrich und Lance Armstrong in Frankreich 2005
Jan Ullrich bei der Tour de France 1997
Getty Images
Jan Ullrich bei der Tour de France 1997


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de