Auch vor den Stars hat die große Störung der Social-Media-Kanäle am vergangenen Montag keinen Halt gemacht. Für etwa sieben Stunden waren die Dienste von WhatsApp, Instagram und Facebook für die rund 6,2 Milliarden Nutzer weltweit nicht zugänglich. Einige Promis reagierten amüsiert. Model Chrissy Teigen (35) hatte zu dem Vorfall offenbar eine ganz klare Meinung. Wenn es nach ihr ginge, sollte man die sozialen Medien ganz abschaffen.

"Es funktioniert nichts mehr! Ungelogen, nehmt es uns bitte einfach alles weg!", schrieb Chrissy auf Twitter. Dort war sie zuletzt im vergangenen Juni aktiv gewesen. Nach ihrem Statement setzte sie jedoch weitere Posts ab. Sie teilte eine Filmsequenz von ihrem Vierbeiner und schrieb dazu: "Hier ist ein Video von meinem Hund, das ich sonst auf Instagram gepostet hätte". Offenbar fand Chrissy aber doch eine gute Beschäftigung während des Netzwerkausfalls, denn sie postete wenig später alte Bilder aus ihrer Kindheit und kommentierte: "Große Aufräumaktion im Haus. Hab diese Schätze hier gefunden!"

Chrissy hatte zuletzt im Netz offen über ihren Schönheitseingriff im Gesicht gesprochen. Sie hat sich ihr Wangenfett entfernen lassen. "Ich mag's. [...] Hier gibt es keinerlei Scham", stellte sie in ihrer Instagram-Story klar. Auch um ihre Brust-OPs und eine Botox-Unterspritzung unter den Achseln machte die Frau von John Legend (42) kein Geheimnis.

Chrissy Teigen auf dem GQ Men of the Year Dinner 2017 in Los Angeles
Getty Images
Chrissy Teigen auf dem GQ Men of the Year Dinner 2017 in Los Angeles
Chrissy Teigen im September 2019
Getty Images
Chrissy Teigen im September 2019
Chrissy Teigen im September 2021
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen im September 2021
Seht ihr es wie Chrissy und findet, dass man soziale Medien abschaffen sollte?602 Stimmen
418
Ja, das wäre total sinnvoll!
184
Nein, das fänd ich total schlimm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de