Im Leben von Kim Gloss (29) war zuletzt so einiges los! Die einstige DSDS-Kandidatin und ihr Mann Alexander Beliaikin feierten nämlich erst vor wenigen Wochen eine romantische Traumhochzeit: Im Rahmen einer jüdischen Zeremonie haben sich die beiden in Rom das Jawort gegeben. Für ihren Alex ist die Influencerin zuvor sogar zum Judentum konvertiert. Aber wie hat Kims katholische Familie eigentlich darauf reagiert? Promiflash hat bei der Beauty nachgefragt...

"Es hat niemand was dagegen gehabt, dass ich konvertieren möchte", stellt Kim im Promiflash-Interview klar und betont: "Ich habe es natürlich meiner katholischen Familie erzählt – aber sie waren total auf meiner Seite." Selbst ihr konservativer Opa habe sie von Anfang an unterstützt. Er habe die Entscheidung seiner Enkelin, für ihren Ehemann zu einer anderen Religion überzutreten, sogar befürwortet.

Die Unterstützung ihrer Liebsten sei Kim in dieser spannenden Zeit wichtig gewesen, denn die Konversion sei mit sehr viel Arbeit und Aufwand verbunden gewesen. "Es war ja auch ein langer Prozess, sehr viel Unterricht, sehr viel Lernstoff und eine Prüfung", beschreibt die Sängerin das Prozedere. Sie habe sich sogar vor einem jüdischen Gericht beweisen müssen.

Alexander Beliaikin und Kim Gloss bei ihrer Hochzeit
Instagram / kim_glossofficial
Alexander Beliaikin und Kim Gloss bei ihrer Hochzeit
Kim Gloss, Influencerin
Instagram / kim_glossofficial
Kim Gloss, Influencerin
Alexander Beliaikin und Kim Gloss im August 2021 in Rom
Instagram / kim_glossofficial
Alexander Beliaikin und Kim Gloss im August 2021 in Rom
Habt ihr mitbekommen, dass Kim für ihren Alex zum Judentum konvertiert ist?1633 Stimmen
786
Ja, das wusste ich bereits!
847
Nee, das war mir neu...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de