Sie hatte großes Lampenfieber! Schauspielerin Kristen Stewart (31) übernahm im Film Spencer die Rolle der Prinzessin Diana (✝36). Der Streifen feierte seine Weltpremiere vor einigen Wochen bei den Filmfestspielen in Cannes. Im Vorfeld wurde viel darüber gesprochen, ob Kristen überhaupt die richtige Wahl sei, um Lady Di angemessen zu verkörpern – eine Menge Druck, der da auf dem Twilight-Star lastete. Kristen verriet jetzt, dass sie vor dem Drehstart so nervös war, dass sie zwei Wochen nicht sprechen konnte.

"Ich hatte eine Kiefergelenkdysfunktion, bis zu dem Punkt, an dem ich einfach komplett verstummt bin", gab Kristen im Interview mit BBC News preis. In den beiden Wochen vor Drehbeginn sei sie deshalb nicht in der Lage gewesen, ihren Mund zu öffnen. Daran habe sie gemerkt, wie nervös sie wirklich sei. "Bis wir angefangen haben [zu filmen, Anm. der Redaktion], habe ich wirklich mit mir gehadert", offenbarte sie weiter. Und das, obwohl sich die 31-Jährige anscheinend hoch konzentriert auf die Rolle vorbereitet hatte.

Während des Drehs habe sich Kristen dann aber in der Rolle wohlgefühlt. Die Ex von Robert Pattinson (35) berichtete sogar, dass es spirituelle Augenblicke gegeben habe, in denen sie sich Diana besonders nahe gefühlt hatte. "Es gab Momente, in denen es sich so angefühlt hat, als hätte ich die Erlaubnis bekommen [die Rolle zu spielen, Anm. d. Red.]", erklärte Kristen gegenüber LA Times.

Kristen Stewart, September 2021
Getty Images
Kristen Stewart, September 2021
Kristen Stewart, September 2021
Zed Jameson/SIPA / ActionPress
Kristen Stewart, September 2021
Kristen Stewart als Prinzessin Diana bei den Dreharbeiten des Films "Spencer" im März 2021
MEGA
Kristen Stewart als Prinzessin Diana bei den Dreharbeiten des Films "Spencer" im März 2021
Hättet ihr gedacht, dass Kristen vor dem Dreh so nervös gewesen ist?358 Stimmen
189
Ja, das überrascht mich gar nicht!
169
Nein, das hätte ich nicht erwartet...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de