Anzeige
Promiflash Logo
Anwälte von "Rust"-Waffenmeisterin: Set wurde sabotiert!Instagram / halynahutchinsZur Bildergalerie

Anwälte von "Rust"-Waffenmeisterin: Set wurde sabotiert!

4. Nov. 2021, 6:48 - Carolyn T.

Es gibt Neuigkeiten im Todesfall der Kamerafrau Halyna Hutchins (✝42). Vor wenigen Wochen starb die gebürtige Ukrainerin am Set des Films "Rust", als eine Requisitenwaffe in den Händen von Schauspieler Alec Baldwin (63) fehlzündete und die Kugel sie tödlich verletzte. Aktuell ermitteln die zuständigen Behörden, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte. Jetzt vermuten die Anwälte der Waffenmeisterin Hannah Gutierrez, dass das Set sabotiert wurde.

Die Anwälte erklärten gegenüber Today, dass es sich höchstwahrscheinlich um gezielte Sabotage gehandelt habe. In die Kiste, in der die präparierten Patronen waren, habe "eine dritte Partei möglicherweise eine Ladung echte Munition dazu gelegt". "Wir wissen, dass eine echte Ladung Munition in der Box mit den unechten Patronen war, die dort nicht hätte sein sollen", berichtete einer ihrer Anwälte. Hannahs Rechtsbeistand vermute nun, dass es sich beim Täter um einen verärgerten Mitarbeiter des Sets handle – wer genau es war, sei ihnen jedoch nicht bekannt.

Auch die Anwältin des Regie-Assistenten David Halls meldete sich bereits zu Wort: "Er ist nicht dafür verantwortlich, [die Waffen] zu checken", betonte sie gegenüber Fox News. Allgemein stehen die Umstände am Set von "Rust" in starker Kritik.

MEGA
Alec Baldwin im November 2021
ActionPress
Kamerafrau Halyna Hutchins, 2017
Getty Images
Alec Baldwin, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de