Sylvie Meis (43) musste einen fiesen Shitstorm durchleben! Die Moderatorin sorgte im Frühjahr 2019 mit einem Selfie für mächtig Diskussionen: Bei einem Basketballspiel machte der Rapper Bonez MC (35) einen Schnappschuss der beiden, auf dem das Gesicht der Niederländerin merkwürdig geschwollen aussah. Wie sie später erklärte, sei die Optik die Nebenwirkung alter Filler-Behandlungen gewesen – doch viel schlimmer war damals der Hass, der Sylvie entgegenschlug!

Im Interview mit Promiflash erinnerte sich die Markenbotschafterin für Juvéderm an die schwere Zeit zurück. "Da ist mir bewusst geworden: Jedes Selfie ist eine potenzielle Bombe. Wer hätte gedacht, dass ein blödes Selfie in einer Sporthalle mit unvorteilhaftem Licht von oben so viel auslösen könnte?" Die 43-Jährige habe damals nicht mit einer solchen Reaktion gerechnet und es habe sie tief getroffen: "Erst ist es so: Sylvie ist immer zu perfekt. Und dann gibt es mal ein schlechtes Selfie und bumm. Kopf ab. Für den Menschen ist das ganz heftig und tut weh!"

Nachdem sie die Altlasten ihrer Beauty-Behandlung losgeworden war, habe Sylvie zudem beschlossen, offen und ehrlich mit ihren Eingriffen umzugehen – um Spekulationen vorzubeugen. "Eine ganz neue Phase im Leben hatte angefangen, weil ich mich wirklich so glücklich und frei gefühlt habe", erinnerte sie sich nun.

Sylvie Meis, "Love Island"-Moderatorin
actionpress/Christian Augustin
Sylvie Meis, "Love Island"-Moderatorin
Sylvie Meis im September 2021
Instagram / sylviemeis
Sylvie Meis im September 2021
Sylvie Meis, Moderatorin
ActionPress
Sylvie Meis, Moderatorin
Erinnert ihr euch noch an die Schlagzeilen nach dem Foto?1125 Stimmen
511
Ja, das war wirklich heftig.
614
Nein, das habe ich nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de