Vera Int-Veen (54) begleitet nun schon seit 14 Jahren die Kuppelshow Schwiegertochter gesucht und hilft dort Singles auf der Suche nach der großen Liebe. Nach so vielen Staffeln ist das Format nicht mehr das gleiche wie zu Anfang, was vor allem bei den vergangenen Staffeln zu reichlich Kritik führte. Promiflash hakte bei der Moderatorin nach: Kann Vera den Unmut gegenüber dem neuen "Schwiegertochter gesucht"-Konzept verstehen?

Promiflash traf die TV-Bekanntheit bei der Launchparty von Natascha Ochsenknechts (57) neuem Modelabel N.O, wo Vera unter anderem über die beliebte Kuppelshow sprach: "Ich finde immer: So ist das Leben, Dinge ändern sich." Zuletzt arbeitete der Sender an dem Image des Formats, sodass die Kandidaten nicht mehr großem Spott ausgesetzt seien. Auch mischte Vera bei der letzten Staffel die Kennenlern-Dates ordentlich auf, indem sie stets neue Liebesanwärterinnen ins Rennen schickte. "Ich glaube, das ist der Zeitgeist, wir haben es ein bisschen angepasst und mir gefällt das", hielt die Moderatorin fest.

Allerdings könne Vera auch verstehen, warum das neue Konzept einigen Zuschauern nicht gefallen habe. "Das ist ja auch immer eine Geschmackssache", gab sie ehrlich zu, betonte aber auch: "Ich fand es gut."

Vera Int-Veen, "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin
TVNOW
Vera Int-Veen, "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin
Vera Int-Veen, 2021
Instagram / vera_intveen
Vera Int-Veen, 2021
Vera Int-Veen im Mai 2020
Instagram / vera_intveen
Vera Int-Veen im Mai 2020
Wie fandet ihr die Änderungen bei "Schwiegertochter gesucht"?285 Stimmen
91
Ich finde sie gut und teile Veras Meinung.
194
Mir fehlt das alte Konzept schon ein bisschen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de