Wie ergeht es Archie Harrison (2) in seiner Rolle als großer Bruder? Seit Anfang Juni ist der Sohn von Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) nicht länger ein Einzelkind. Vor fünf Monaten erblickte seine kleine Schwester Lilibet Diana das Licht der Welt – eine große Umstellung für den Erstgeborenen. In einem TV-Interview sprach Meghan nun offen über Archie in seiner neuen Position.

Als Gast in der The Ellen DeGeneres Show kam die 40-Jährige auf ihren Nachwuchs zu sprechen. "Er liebt es, ein großer Bruder zu sein", betonte Meghan im Gespräch mit Ellen DeGeneres (63). Allerdings habe es eine Weile gedauert, bis sich der Zweijährige an die neue Situation gewöhnt hat. "Jeder redet immer nur davon, wie es für das zweite Kind ist, aber niemand redet über die Umstellung für das erste Kind, wenn das zweite kommt", erklärte die Duchess.

Schon vor Lilis Geburt hätten Harry und Meghan geahnt, dass ihr Sohn mit der Umstellung zu kämpfen haben würde. Aus diesem Grund hatten sie ihm laut einem Insider der US Weekly kurz vor der Entbindung noch einmal all ihre Aufmerksamkeit geschenkt. Doch schon damals habe sich Archie auf den Familienzuwachs gefreut und es kaum erwarten können, helfen zu dürfen.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Sohn Archie
Getty Images
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Sohn Archie
Herzogin Meghan im Januar 2018 in Wales
Getty Images
Herzogin Meghan im Januar 2018 in Wales
Prinz Harry und Herzogin Meghan im November 2017
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im November 2017
Hättet ihr gedacht, dass Archie seine Rolle als großer Bruder schon so gerne mag?347 Stimmen
305
Ja, Geschwister sind eben etwas tolles!
42
Ich dachte, in dem Alter dauert es länger, bis man sich daran gewöhnt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de