Hätte aus der royalen Doppeltaufe auch eine Dreiertaufe werden können? Am Wochenende fand in Windsor Castle eine echte Familienfeier statt: Sowohl Prinzessin Eugenies (31) Sohn August (9 Monate) als auch Zara Tindalls (40) acht Monate alter Junge bekamen in Anwesenheit von Queen Elizabeth II. (95) den kirchlichen Segen. Eine fehlte jedoch am Becken: Prinzessin Beatrice' (33) Tochter Sienna – warum wurde die Kleine nicht ebenfalls getauft?

Erst im September durften die 33-Jährige und ihr Mann Edoardo Mapelli Mozzi (38) ihren ersten Nachwuchs auf der Welt begrüßen. Getauft wurde Sienna bis dato noch nicht – und das, obwohl die Doppeltaufe die perfekte Gelegenheit gewesen wäre. Doch laut The Sun gibt es gute Gründe für das Fernbleiben der Kleinen: Mit gerade einmal zwei Monaten könnte sie noch etwas zu jung sein. Beatrice selbst war damals bereits vier Monate alt, als die Feierlichkeiten stattfanden – und damit etwas älter als ihre eigene Tochter derzeit.

Viele Fans vermuten jedoch etwas anderes: Möchte Beatrice die Taufe ihrer Tochter mit einer großen Party feiern? Schon ihre Hochzeit musste die Rothaarige nämlich 2020 pandemiebedingt im kleinen Kreis zelebrieren. Deswegen könnte es sein, dass sie eine richtige Feier für ihr Töchterchen planen möchte.

Prinzessin Beatrice, Prinzessin Eugenie und Edoardo Mapelli Mozzi in Athen, Oktober 2021
Royal Press Europe
Prinzessin Beatrice, Prinzessin Eugenie und Edoardo Mapelli Mozzi in Athen, Oktober 2021
Prinzessin Beatrice mit ihrem Mann Edoardo Mapelli Mozzi
Instagram / edomapellimozzi
Prinzessin Beatrice mit ihrem Mann Edoardo Mapelli Mozzi
Prinz Philipp, die Queen, Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi im Juli 2020
Instagram/TheRoyalFamily, Benjamin Wheeler
Prinz Philipp, die Queen, Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi im Juli 2020
Denkt ihr, dass Beatrice eine große Taufparty plant?619 Stimmen
351
Ja, das kann ich mir gut vorstellen!
268
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de