Queen Elizabeth II. (95) lässt die ganze Welt an ihrer Trauer teilhaben. Die britische Monarchin hat kein leichtes Jahr hinter sich: Im Frühjahr ist ihr geliebter Ehemann Prinz Philip (✝99) verstorben und hat eine große Lücke im Leben seiner Witwe hinterlassen. Trotz des schweren Verlusts gibt sich die Queen stark – zu Weihnachten fällt ihr das aber wohl besonders schwer. In Erinnerung an ihren verstorbenen Gatten gab sich Elizabeth II. während ihrer Weihnachtsansprache ungewohnt emotional.

"Obwohl es für viele eine Zeit voller Glück und guter Laune ist, kann Weihnachten für diejenigen, die geliebte Menschen verloren haben, hart sein", zeigte sich die 95-Jährige in ihrer Rede verständnisvoll und voller Mitgefühl. Dann fügte sie ehrlich hinzu, dass sie sich gut in die Lage dieser Menschen hineinversetzen könne: "In diesem Jahr verstehe ich besonders, warum." In der Weihnachtszeit erinnert sich die Britin besonders intensiv an ihren Liebsten und widmete ihm deshalb einige rührende Worte. "Sein Dienstgefühl, seine intellektuelle Neugier und seine Fähigkeit, Spaß aus jeder Situation herauszuholen, waren alle unbändig", schwärmte die Queen.

Schon kurz nach dem Tod des Royals hatte sich sein Enkel Prinz Harry (37) zu Wort gemeldet und betont, dass Philip zu Lebzeiten besonders bei Familienfeierlichkeiten für beste Laune gesorgt hatte. Der 99-Jährige sei ein regelrechter "Grillmeister" und eine kecke "Spaßlegende" gewesen.

Queen Elizabeth II. bei ihrer Weihnachtsansprache 2021
Getty Images
Queen Elizabeth II. bei ihrer Weihnachtsansprache 2021
Die Queen und Prinz Philip
Getty Images
Die Queen und Prinz Philip
Prinz Harry, Prinz Philip und Prinz William, 2015
Getty Images
Prinz Harry, Prinz Philip und Prinz William, 2015
Habt ihr damit gerechnet, dass die Queen auch über den Verlust von Philip spricht?316 Stimmen
205
Ja, davon bin ich ausgegangen.
111
Nein, ich dachte nicht, dass sie darüber in der Öffentlichkeit sprechen würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de