Lisa Marie Straube blickt auf ein durchwachsenes Jahr zurück! In den vergangenen Monaten hat sich bei der Tischtennisspielerin so einiges getan: Im August wurde die Brünette der breiten Öffentlichkeit bekannt, weil Gerüchte um eine angebliche Liaison mit dem verheirateten Kicker Mats Hummels (33) laut wurden. Daraufhin musste sie sich zwischenzeitlich mit einer Menge Hate auseinandersetzen. Nun gibt Lisa preis: Es ging ihr 2021 oftmals überhaupt nicht gut.

Auf Instagram teilte sie einen Post, in dem sie ihr Jahr resümiert – offenbar war dieses aber nicht immer leicht. "2021 war nicht das beste Jahr, aber ich konnte viel lernen, habe viele neue Leute kennengelernt und konnte sehen, wer in schweren Zeiten wirklich für mich da ist. [...] Es gab viele, viele Tiefpunkte dieses Jahr, aber dafür umso schönere Höhepunkte", zog sie ihr Fazit. Es gehöre dazu, Fehler zu machen – was aber am Ende entscheide, sei, dass man diese einsehe und daran arbeite.

Auch Lisa hat bereits konkrete Pläne, was sie im kommenden Jahr alles besser machen möchte. "Ich werde im nächsten Jahr versuchen, eine bessere Freundin zu sein, eine bessere Zuhörerin, eine bessere Tochter und ein besseres Vorbild", nahm sie sich vor.

Lisa Marie Straube im Sommer 2021
Instagram / lisa.straube
Lisa Marie Straube im Sommer 2021
Lisa Marie Straube, Influencerin
Instagram / lisa.straube
Lisa Marie Straube, Influencerin
Lisa Marie Straube im August 2021
Instagram / /lisa.straube
Lisa Marie Straube im August 2021
Meint ihr, Lisa spielt hier auf den Hate im Netz an?175 Stimmen
47
Nein, das wird bestimmt einen anderen Hintergrund haben.
128
Ja, das kann ich mir gut vorstellen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de