Promiflash Logo
Nach Schlaganfall: Vernachlässigt Herzogin Meghan ihren Dad?WENN, Getty Images, Getty ImagesZur Bildergalerie

Nach Schlaganfall: Vernachlässigt Herzogin Meghan ihren Dad?

- Antonija Rozic

Es hagelt mal wieder Vorwürfe gegen Herzogin Meghan (40). Am Dienstag wurde ihr Vater, Thomas Markle Sr. (77), mit Verdacht auf einen Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert. Es ist kein Geheimnis, dass Meghan zu ihren Geschwistern und ihrem Vater nicht das beste Verhältnis hat. Immer wieder landen seitens der Familie heftige Anschuldigungen gegen die einstige Schauspielerin in der Öffentlichkeit. Jetzt schießt ihre Halbschwester Samantha Grant erneut gegen die Herzogin: Meghan soll angeblich der Schlaganfall ihres Vaters kaltlassen!

Samantha (57) unterstellt der Herzogin von Sussex ihrem Vater gegenüber ignorantes Verhalten. Die Autorin verkündete bei der Dan Wootton Tonight-Show: "Keiner von uns hat etwas von Meghan gehört - das ist fahrlässig." Meghans Schwester forderte auch, dass sie damit aufhören solle, nur zuzusehen und nichts zu tun: "Wenn sie nicht das Herz oder das moralische Gewissen hat vorzutreten, dann sollte sie sich schämen", wütete sie und fügte hinzu, dass ihr Vater bald sterben würde.

Eigentlich hatte der 77-Jährige bereits Pläne für ein Wiedersehen – nachdem er Meghan und Harrys Hochzeit im Mai 2018 verpasst hatte, wollte er laut eigenen Angaben nach London reisen und sich mit der Familie versöhnen. Außerdem habe er vor, an den Jubiläumsfeierlichkeiten der Queen (96) im Juni teilzunehmen.

Herzogin Meghan bei den Invictus-Spielen
Getty Images
Herzogin Meghan bei den Invictus-Spielen
Thomas Markle Sr.
The Sun / MEGA
Thomas Markle Sr.
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Justin Welby
Getty Images
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Justin Welby
Glaubt ihr Samantha oder denkt ihr, dass sie nur in die Öffentlichkeit will?
655
471


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de