Anzeige
Promiflash Logo
Psychische Probleme: Das half Peter Andre in schlimmer ZeitGetty ImagesZur Bildergalerie

Psychische Probleme: Das half Peter Andre in schlimmer Zeit

13. Juli 2022, 4:00 - Kristina S.

Peter Andre (49) kämpft mit seiner psychischen Gesundheit. Im Jahr 2005 heiratete der Sänger die britische TV-Bekanntheit Katie Price (44). Das Paar bekam zwei gemeinsame Kinder, bevor es sich 2009 scheiden ließ. Nicht nur seine Ex-Frau, sondern auch Peter selbst hatte in der Vergangenheit immer wieder mit mentalen Problemen zu kämpfen. Zum Beispiel wurde der Musiker in seiner Kindheit schwer gemobbt. Jetzt rief Peter dazu auf, sich bei psychischen Problemen Hilfe zu holen!

In einer Kolumne im New! Magazine riet Peter seinen Followern dazu, sich um ihre Psyche genauso wie um ihren Körper zu kümmern. Als er in eine psychische Krise geriet, hätten ihm Medikamente und eine Therapie geholfen. Es gebe aber "viele verschiedene Wege, psychische Probleme zu bekämpfen". "Was für mich funktioniert, muss für jemand anderen nicht funktionieren", erklärte der 49-Jährige. Auch heute noch versuche er an Tagen, an denen es ihm nicht so gut gehe, regelmäßig Sport zu treiben. Das sei sein "wichtigster Tipp" für Betroffene.

Dabei muss es kein komplettes Work-out sein. Ein Spaziergang könne schon ausreichen, um ein positiveres Gefühl zu bekommen. "Ich finde, dass es fantastisch ist, meinen Körper zu bewegen, um mein Gehirn von Dingen fernzuhalten, die mich runterziehen", weiß der Ehemann von Emily MacDonagh. Auch Angehörigen von Betroffenen rät er: "Lassen Sie sie wissen, dass sie nicht allein sind und dass es da draußen viele Hilfsangebote gibt."

Getty Images
Peter Andre und Katie Price, April 2009
Getty Images
Peter Andre, Sänger
Getty Images
Emily MacDonagh und Peter Andre, Juli 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de