Anzeige
Promiflash Logo
"Gefährlich": Collien Fernandes' Kind eifert Webstars nachInstagram / collien_ulmenZur Bildergalerie

"Gefährlich": Collien Fernandes' Kind eifert Webstars nach

16. Okt. 2022, 10:30 - Kaja Wu.

Collien Ulmen-Fernandes (41) hält nichts von schlechten Vorbildern. Im April 2012 wurden die Traumschiff-Darstellerin und ihr Mann Christian Ulmen (47) zum ersten Mal Eltern. Die Eheleute durften sich über eine kleine Tochter freuen. Ihren Nachwuchs hält die Schauspielerin größtenteils aus der Öffentlichkeit heraus. Nun gewährte sie ihren Fans jedoch einen seltenen Einblick in ihren Mama-Alltag: Collien verriet, dass ihre Tochter einigen Influencern nacheifert.

Im Interview mit Bild erzählte die 41-Jährige jetzt, dass ihr Kind sich durch die auf Social Media gezeigten Schönheitsideale teilweise beeinflussen lasse. So sei die Zehnjährige vor wenigen Tagen zu ihr gekommen und habe den Wunsch geäußert, lange Fingernägel zu bekommen. Sie habe das bei einer Web-Persönlichkeit gesehen. "Meine Tochter findet das total faszinierend und möchte dem gerne nacheifern. Hier wünsche ich mir mehr alternative Rollenvorbilder", erzählte sie. Außerdem habe ihr Nachwuchs sogar schon damit angefangen, ihre Fotos zu bearbeiten. "Diesen Selbstoptimierungstrend halte ich wirklich für gefährlich", stellte die Die Alm-Moderatorin klar.

Allgemein findet Collien diese Art der Selbstdarstellung auf Social Media alles andere als toll. So habe sie das Gefühl, dass die geposteten Videos und Fotos besonders das Bild einer Frau vermitteln, die den ganzen Tag nur zu Hause ist, sich schminkt und stylt. "Frauen, die sich mit anderen, zum Beispiel gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen, findet man hingegen eher selten", legte sie ihre Gedanken dar.

Instagram / collien_ulmen
Collien Ulmen-Fernandes bei einem Dreh im Juli 2022
Instagram / collien_ulmen
Collien Ulmen-Fernandes im Oktober 2022
Instagram / collien_ulmen
Collien Ulmen-Fernandes, Schauspielerin
Was sagt ihr zu Colliens Bedenken bezüglich einseitiger Rollenbilder auf Social Media?468 Stimmen
455
Ich sehe das genauso wie Collien. Ich wünsche mir auch mehr Vielfalt.
13
Ich halte das jetzt nicht für ein so großes Problem.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de