Anzeige
Promiflash Logo
Schwangere Molly-Mae Hague entsetzt über DehnungsstreifenInstagram / mollymaeZur Bildergalerie

Schwangere Molly-Mae Hague entsetzt über Dehnungsstreifen

25. Okt. 2022, 15:00 - Ramona P.

Molly-Mae Hague (23) kämpft mit ihrem Schwangerschaftsbody! Die britische Love Island-Bekanntheit verkündete Ende September, dass sie und ihr Partner Tommy Fury zum ersten Mal Nachwuchs erwarten. Molly verriet bereits, dass sie nur noch circa drei Monate Schwangerschaft vor sich habe und dass sie und Tommy sich bereits auf einen Namen geeinigt haben. Nun gab sie preis, dass sie große Dehnungsstreifen habe, mit denen sie schwer klarkäme.

In einem YouTube-Video sprach die 23-Jährige darüber, wie ihr Körper sich im siebten Schwangerschaftsmonat bisher verändert habe. Sie achte eigentlich sehr genau darauf, ihren Körper mit Öl einzureiben, um Dehnungsstreifen zu vermeiden. "Ich habe kürzlich unter meinen Brüsten Dehnungsstreifen entdeckt. Oh mein Gott, die sind wirklich schlimm", beklagte die Blondine im Netz. Offenbar hatte Molly die Stelle bei ihrer Pflegeroutine übersehen: "Es sind lange lila und rote Dehnungsstreifen. Sie sind wirklich groß und ich wünschte, ich hätte sie früher bemerkt, sodass ich sie mit Bio-Öl hätte behandeln können."

Auf den Namen des kleinen Mädchens können die Fans schon gespannt sein, denn er soll laut Molly sehr speziell sein. "Es ist ein wirklich ungewöhnlicher und ausgefallener Name, ich kenne sonst niemanden damit", erklärte die Influencerin in einem anderen Video.

Instagram / mollymae
Molly-Mae Hague und Tommy Fury im Mai 2022 in Los Angeles
Instagram / mollymae
Tommy Fury und Molly-Mae Hague, britische "Love Island"-Stars
Instagram / mollymae
Molly-Mae Hague im September 2022
Findet ihr Mollys Entsetzen nachvollziehbar?133 Stimmen
59
Ja, die Veränderungen in einer Schwangerschaft können beängstigend sein.
74
Nein, das ist völlig normal in einer Schwangerschaft!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de