Anzeige
Promiflash Logo
"Gezwungen": Justin Bieber sagte Tour nicht freiwillig ab!Getty ImagesZur Bildergalerie

"Gezwungen": Justin Bieber sagte Tour nicht freiwillig ab!

4. März 2023, 8:42 - Promiflash Redaktion

Vor wenigen Tagen mussten Justin Biebers (29) Fans stark sein. Schon im vergangenen Jahr hatte der "What Do You Mean?"-Interpret seiner Community ein besorgniserregendes Geständnis gemacht: Er litt unter dem Ramsay-Hunt-Syndrom, was er damals in einem dreiminütigen Video erklärt hatte. Deshalb wurde seine Welttournee verschoben. Am Dienstag folgte dann die endgültige Absage seiner Konzerte via Social Media. Doch diese Entscheidung soll Justin nicht freiwillig getroffen haben!

Ein Insider plaudert gegenüber Daily Mail aus, der Musiker sei von seinem Ärzteteam "gezwungen" worden, die Tour zu beenden. "Justin ist zerbrechlich und hat sich in letzter Zeit sehr abgenutzt. Ihm wurde gesagt, dass das passieren muss. Er hatte keine andere Wahl", erklärt die Quelle. Außerdem berichtet der Kontakt, Justin fühle sich deswegen schrecklich.

Der Sänger selbst äußerte sich bisher nicht zum Ende seiner Tour. Auch eine offizielle Erklärung zur Absage der Tournee gibt es zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Dennoch vermuten Fans, dass Justins Gesundheit der Grund dafür ist. Zu den Symptomen seiner Krankheit zählen unter anderem Hörverlust und Gesichtslähmung, unter denen der Sänger zum Zeitpunkt seiner Diagnose litt.

Getty Images
Justin Bieber auf dem Coachella-Festival im April 2022
Getty Images
Justin Bieber bei den 64. Grammy Awards
Instagram / justinbieber
Justin Bieber im Juni 2022
Glaubt ihr, Justins Tour wurde aus gesundheitlichen Gründen abgesagt?753 Stimmen
701
Ja, ich denke schon!
52
Nein, ich glaube, da gibt es andere Gründe.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de