Anzeige
Promiflash Logo
Von Schwester verklagt: Herzogin Meghan muss vor Gericht!Getty ImagesZur Bildergalerie

Von Schwester verklagt: Herzogin Meghan muss vor Gericht!

28. Nov. 2023, 15:00 - Paulina Rohmann

Jetzt wird der Fall doch verhandelt! Herzogin Meghan (42) muss sich schon seit Monaten mit schweren Vorwürfen aus ihrem eigenen Familienkreis herumschlagen. Ihre Halbschwester Samantha beschuldigt sie nämlich der Verleumdung – die Frau von Prinz Harry (39) soll sie in ihrem Interview mit Oprah Winfrey (69) durch ihre Aussagen gedemütigt haben. Nachdem die Klage bereits einmal abgewiesen worden war, wagte Samantha einen weiteren Versuch. Mit Erfolg: Es gibt einen offiziellen Prozesstermin!

Das berichtet nun unter anderem The Sun. Demnach hat der Richter einen Verhandlungstermin für November 2024 angesetzt – zuvor sollen persönliche Gespräche geführt werden. Zu den Terminen muss die Herzogin aber nicht zwangsläufig persönlich erscheinen. Da es sich um einen Zivilprozess handelt, könnte sie sich auch vertreten lassen.

Samantha hatte sich bisher zuversichtlich gezeigt. Zuletzt erklärte die Halbschwester der früheren Suits-Darstellerin: "Ich denke, die Wahrheit steht für sich selbst, deshalb bin ich optimistisch und dankbar, dass wir ein Justizsystem haben, das uns die Chance gibt, die Fakten darzulegen!"

Kevin Manning/MEGA
Samantha Grant, Halbschwester von Herzogin Meghan
Getty Images
Herzogin Meghan, 2023
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Jahr 2018
Was denkt ihr über die Vorwürfe von Meghans Halbschwester Samantha?698 Stimmen
302
Sie sagt die Wahrheit.
396
Sie lügt, um Meghan zu schaden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de