Anzeige
Promiflash Logo
Charles' Diagnose: So beängstigend ist Zeit für Mini-Royals!Getty ImagesZur Bildergalerie

Charles' Diagnose: So beängstigend ist Zeit für Mini-Royals!

9. Feb. 2024, 21:18 - Marlene Windhoefer

Die britischen Royals müssen mehr denn je zusammenhalten! Vor wenigen Wochen musste sich Prinzessin Kate (42) aus unbekannten Gründen einer Operation am Bauch unterziehen. Voraussichtlich bis April wird sich die Frau von Prinz William (41) nicht der Öffentlichkeit zeigen. Zudem wurde bei König Charles III. (75) Krebs entdeckt. All der Trubel um Kate und den britischen Monarchen ist auch für die Mini-Royals alles andere als leicht...

Adelsexpertin Jennie Bond ist sich sicher, dass die Geschehnisse um Kate und Charles auch an Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) nicht spurlos vorbeigehen. "Das muss eine sehr beunruhigende Zeit für sie sein", erklärt die Fachfrau OK! Magazine. Besonders für den Ältesten der drei muss es hart sein. "Vor allem George ist sich der Krankheit seines Großvaters mit Sicherheit bewusst und das in Kombination mit der Operation seiner Mutter... Das ist für einen kleinen Jungen eine Menge, mit dem er umgehen muss", schildert Jennie. Doch vor allem William soll alles in seiner Macht tun, dass seine Kinder abgelenkt sind.

An welcher Form von Krebs Charles leidet, ist weiterhin geheim. Doch Königin Camilla (76) verriet, wie es dem britischen Regenten momentan geht. "Ihm geht es den Umständen entsprechend sehr gut", soll sie laut Rebecca English am Donnerstag auf einer musikalischen Veranstaltung in Salisbury gesagt haben, wie unter anderem People berichtete.

Getty Images
Herzogin Kate
Getty Images
Prinzessin Kate und Prinz William mit ihren Kindern George, Louis, Charlotte
Getty Images
König Charles III. und Königin Camilla vorm Krankenhaus im London, Januar 2024
Glaubt ihr, dass William mit den Kids über Charles' Erkrankung redet?207 Stimmen
177
Ja, er wird ihnen sicher nichts vormachen!
30
Nein, ich denke, dafür sind sie noch zu klein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de