Dass seine Kindheit als Mouseketeer alles andere als lustig war, verriet Ryan Gosling (29) nun den amerikanischen Medien.

Gegenüber Interview erzählte er vom Alltag im Mickey Mouse Club:

„Wenn man mit drei Kindern zusammenarbeitet, die große Popstars werden, ist es doch nachvollziehbar, wenn man sich in der Show unwohl fühlt. Es war irgendwie deprimierend. Nachdem ich den Job bekommen hatte, stellten die Produzenten fest, dass ich weniger besonders war als einige andere Kinder. Ich war also nur am Anfang und am Ende jeder Show zu sehen und durfte ab und zu mal einen Sketch spielen. Wirklich viel gearbeitet habe ich nicht und das war entmutigend.“

Doch auch wenn er gesanglich nicht mit den späteren Popstars Justin Timberlake (29), Britney Spears (28) und Christina Aguilera (29) mithalten konnte, so hat er, zumindest was die Schauspielerei angeht, sein Talent bewiesen. Seinen Durchbruch in Hollywood hatte er mit Wie ein Einziger Tag und seitdem ist er ständig im Gespräch für neue Rollen.

Kein Grund also weiter wegen seines ehemaligen Mouseketeer-Daseins zu schmollen!

Claire Foy und Ryan Gosling bei der "Aufbruch zum Mond"-Filmpremiere in Washington DC
Getty Images
Claire Foy und Ryan Gosling bei der "Aufbruch zum Mond"-Filmpremiere in Washington DC
Ryan Gosling beim "Blade Runner 2049" Photocall
Samuel de Roman / Getty Images
Ryan Gosling beim "Blade Runner 2049" Photocall
Schauspielerin Ana de Armas in New York
Getty Images
Schauspielerin Ana de Armas in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de