Heidi Montag (24) bereut Einiges in ihrem Leben. Dazu zählen zwar nicht die medienwirksamen Hochzeiten mit und die gefakte Scheidung von Spencer Pratt (27), aber wohl jede einzelne der mehr als zehn Schönheits-OPs. Die machten ihr auch eigentlich nur Ärger: Viel zu große Brüste, eine Nase, die vielleicht abfallen könnte und, und, und. Von der Heidi von früher ist so gut wie gar nichts mehr übrig geblieben.

Und daran möchte das Starlet jetzt etwas ändern. Das sagte die dralle Blondine zwar bereits vor einiger Zeit, aber nun will sie es wirklich durchziehen. „Ich will nicht die allergrößten Brüste der Welt haben. Ganz ehrlich, ich würde sie mir gerne wieder kleiner machen lassen, aber ich will mich nicht noch mal unters Messer legen“, so Heidi laut showbizspy.com. Sie weiß zwar, dass sie sich dann wohl mit ihrem Äußeren abfinden muss, wünsche sich derzeit aber nichts sehnlicher, als wieder die „alte“ Heidi zu sein.

Und die bestach wirklich durch ihre natürliche Schönheit, hat nur leider so gut wie gar nichts mehr mit Reality-TV-Star von heute gemeinsam. Aber wenn sie nicht wieder auf den OP-Tisch will, dann muss sie sich wohl oder übel mit ihrem Barbie-Aussehen zufrieden geben. Ihre jugendliche Schönheit hat sie eh schon längst verloren...

Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Getty Images
Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de