Das entscheidende Popstars-Finale ist jetzt keine zwei Wochen her, da sehen wir die Mädels der neuen Girl-Band LaViVe auch schon wieder auf „ihrem“ Heimatsender ProSieben. Und zwar beim absoluten Quotengarant in Sachen Live-Shows: Stefan Raabs (44) „Schlag den Raab – mit links!“. Und Meike (23), Sarah (22), Julia (17) und Katrin (19) schlugen sich gar nicht mal so schlecht. Doch, was war da gesanglich los?

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die Mädels bei ihrem nächsten Auftritt schlagen werden. Doch nun seid erst einmal ihr gefragt!

Wer nämlich genauer hingehört hat, dem kamen die gleichgemixten Stimmen der vier Sängerinnen bei der Performance zu ihrer ersten Single „No Time For Sleeping“ schon etwas merkwürdig vor. Sangen die Girls etwa nicht live? Da fragt man sich doch nach dem Grund für den Griff zum Playback, schließlich haben die Mädels ja in den vergangenen Wochen ständig beweisen müssen, was sie gesanglich in einer Live-Show drauf haben – und wie die Stimme auch beim Tanzen kontrolliert wird. Vielleicht war die Angst vor einer Blamage vor einem Millionen-Publikum zu groß, so dass auf die „Geheimwaffe“ Playback zurück gegriffen werden musste. Nötig hätten es die Sängerinnen eigentlich nicht.

Bei der gesamten Performance stach Meike besonders hervor. Die sonst so schüchterne Außenseiterin stahl den anderen die Show. Ihr Outfit war klasse und auch tänzerisch zeigte sie mal wirklich, was in ihr steckt. Die eigentlich eher selbstbewusste Katrin hingegen fiel so gut wie gar nicht auf, höchstens als sie von Julia beim Tanzen beinahe umgerannt wurde.

Stefan RaabProSieben / Willi Weber
Stefan Raab
LavivePromiflash
Lavive
Katrin Mehlberg und LaviveScreenshot prosieben.de
Katrin Mehlberg und Lavive


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de