Dekadenz ist mit Sicherheit kein Fremdwort für den österreichischen Swagger-King Money Boy (29). In seinen Clips wimmelt es ja meist nur so von Geldscheinen, viel Bling Bling, halbnackten Frauen und schnellen Autos und all das gehört natürlich zum legendären Swag-Lifestyle dazu, wie er uns im Promiflash-Interview erklärte. Und weil es gerade ganz gut für ihn läuft, hat er natürlich auch schon große Pläne für seine Zukunft, denn nur im deutschsprachigen Raum bekannt sein, das reicht Money Boy bei Weitem nicht!

Der rappende Gucci-Bandana-Liebhaber ist sich nämlich sicher, dass er den deutschen Hip Hop wiederbelebt hat. „Auf jeden Fall! Ich hab Swag in´s deutsche Rap-Game gebracht. Ist sicher kein Zufall, dass deutsche Rapper auf einmal so hoch charten. Ich habe der Rap-Szene auf jeden Fall einen Stempel aufgedrückt und auch viele etablierte Rapper beeinflusst“, meint Money Boy. Außerdem sieht er sich selbst ja auch als „besten Rapper in Deutschland, Österreich und der Schweiz“, aber demnächst will er noch ein weiteres Land erobern. Und da hat er sich einiges vorgenommen, ganz getreu dem Motto „Klotzen, nicht kleckern“ will er jetzt nämlich auch die USA erobern. Ja, richtig gehört, die USA!

Money Boy hat das alles offenbar schon gut durchdacht: „Ich werde demnächst einen Song mit komplett englischem Text veröffentlichen. Der wird 'Mickey D´s' heißen und es wird dazu natürlich auch ein freshes Video geben“, erzählte er gegenüber Promiflash. „Außerdem fliege ich im Sommer nach Atlanta und Miami, um dort Tracks zu recorden und Videos zu drehen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz kennt mich ja bereits fast jeder. Jetzt möchte ich auch in den USA ein Star werden!“ Na, da sind wir doch mal gespannt, ob Pineapple, the Fruit Dude, tatsächlich in den USA seinen ganz eigenen SWAG verbreiten kann. Einen ersten Erfolg kann er bereits verbuchen, denn sein Clip zu Polo ist nun auf einer der bekanntesten Rap-Pages in den USA, Worldstarhiphop, gelistet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de