Das Wettrennen darum, wer die Nachfolge des verstorbenen King of Pop antreten wird, scheint in die nächste Runde zu gehen. Nachdem Jay-Z (41) seine Frau Beyonce (29) bereits mit Michael Jackson (†50) verglich, schlägt Will.i.am (36) jetzt einen ganz anderen würdigen Nachfolger vor: Justin Bieber (17).

Der Frontmann der Black Eyed Peas sagte jetzt in einer Sendung von Radio Disney, dass er in Justin alle nötigen Voraussetzungen sehe, um Michaels Nachfolge anzutreten und prophezeite ihm eine lange Karriere im Musik-Business. „Im Jahre 2030 wird man sagen: 'Wow, Justin Bieber, deine Karriere dauert schon so lang. Du bist der erste Künstler, dessen Videos auf dem Mars ausgestrahlt werden'“, sagte er in dem Radio-Interview.

Will.i.am sollte wissen, wovon er redet, arbeitet er doch gerade zusammen mit dem Teen-Star in seinem Studio an dessen neuem Album. Auch über die Zusammenarbeit berichtete er Positives. „Es wird toll werden“, sagte der 36-Jährige, der sehr viel Wert darauf legt, dass Justin alle seine Songs selbst schreibt. Allerdings bekam auch Will.i.am schon die Starallüren des 17-Jährigen zu spüren, der es scheinbar nicht mehr nötig hat, zu jedem Termin im Studio aufzutauchen. „Kann heute nicht ins Studio. Bin krank und muss mich entspannen. Bleibe zu Hause und schaue Filme“, wurde der momentan erfolgreichste Musikproduzent der USA von Justin über Twitter informiert. Auf das Ergebnis der Zusammenarbeit können wir uns aber trotzdem schon mal freuen.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de