Stolze 40 Kilo nahm Jennifer Hudson (30), die uns in „Dreamgirls“ neben Beyoncé (30) als pfundige Sängerin mit ihrer tollen Stimme verzauberte, ab. Auslöser sei ihr neues Leben im Rampenlicht gewesen, auf ihre Figur angesprochen zu werden und sich selbst während ihrer Schwangerschaft nicht wirklich zu verändern, weil sie zuvor schon so mollig war. Deshalb hatte Jennifer genug von ihren Pfunden.

Mit eiserner Disziplin speckte der Star ab und zeigte sich bald deutlich schlanker. Mittlerweile ist sie Wortführerin und berühmtes „Aushängeschild“ für Weight Watchers und konnte sich jetzt sogar über ihr eigenes Center freuen. In Chicago fand am Dienstag die Eröffnung des „Jennifer Hudson Weight Watchers Center“ statt. Über diese Ehre freute sich die Schauspielerin sehr, wie sie CBS mitteilte: „Ich habe niemals gedacht, dass ich es zu einem eigenen Center bringen würde. Ich fühle mich so geehrt, hier zu sein und diesen Tag zu erleben.“

Jennifer hat also neben ihrer Karriere eine weitere Berufung gefunden: Menschen, die unglücklich mit ihrem Gewicht sind und deshalb häufig keine Freude an ihrem Leben haben, zu helfen. Sie selbst hat schon geschafft, wovon viele andere Frauen und Männer bisher nur träumen können.

Jennifer Hudson beim Bill of Rights Dinner in Beverly Hills
Getty Images
Jennifer Hudson beim Bill of Rights Dinner in Beverly Hills
Olly Murs, Sänger
Getty Images
Olly Murs, Sänger
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de