Schauspielerin Katy Karrenbauer (49) hat für Promiflash bereits den einen oder anderen Blick auf das Dschungelcamp und seine Bewohner geworfen - als Zweitplatzierte des Vorjahres hatte sie schließlich lange genug das Vergnügen mit den Tücken des australischen Urwalds. Nun, nach dem Rauschmiss von Ramona Leiß (54), deren frühes Ausscheiden Katy bereits prophezeit und deshalb nicht überrascht hat, haben wir mal eine kurze Zwischenbilanz bei der Dschungel-Herzogin eingeholt:

„Ich sagte ja bereits, dass sie das Ticket dafür bereits gelöst hatte. Da nutzt es auch nichts, dass man sie in der Sendung endlich mal von ihrer „netten“ Seite zeigt. Ihre Stimme ist unangenehm und der Inhalt dessen, was aus ihrem Mund kam, war einfach nur schrecklich. Fast hatte man das Gefühl, man schaut einer alten Frau dabei zu, wie sie zu Hause mit sich selbst redet. Ein bisschen Zurückhaltung hätte ihr gut getan. Man braucht im Camp niemanden, der regiert. Man muss eine soziale Ader haben. Und die Beichte, dass sie nichts allein machen durfte, nicht mal kochen oder ein Bügeleisen anfassen? Ja ja, das ist schon traurig. Das erklärt aber noch lange nicht, warum man andere schikaniert. Dennoch: Dirk (50) und Sonja (43) sagten ja, dass sie ihr gern zuschauen. Warum? Absoluter Quotengarant.“ Jetzt aber ist es vorbei mit der schimpfenden Ramona und aus Katy spricht ein Fünkchen Wahrheit: Dem Dschungelcamp 2012 fehlt irgendwie das Feuer. „Jetzt können wir nur noch dem jammernden Ailton (38): 'Libbe Fäns, mich nix wählen', dem Rabenflüsterer (45): 'Ich will hier nicht bleiben, ich habe keine Kraft mehr' und Micaela (28) beim 'Ich habe einen Borat-Bikini und vielleicht trage ich den sogar mal in einer Dschungelprüfung' - Blödsinn zugucken. Wer soll sich das bitte 'gerne' angucken? Ich habe noch nie ein Dschungelcamp gesehen, bei dem schon zu Beginn einer sagt: „Ich bin ein Star...“ und dann doch bleibt und eigentlich immer nur gesendet wird, dass die meisten eigentlich nur ins Hotel wollen. Gähn!“ Langweilig findet es die 49-Jährige, bleibt zu hoffen, dass ihre Favoriten Rocco Stark (25), Kim Debkowski (19) und „Brigidde“ (48) weiterhin ein wenig Spaß in den Busch bringen.

Katy selbst kann sich glücklicherweise noch mit anderen Dingen beschäftigen, wenn ihr das hiesige TV-Programm zu öde wird. Ab heute um 18 Uhr geht sie auf Tedigo.tv mit ihrer neuen Web-Sendung „Karrenbauer's Talk“ wöchentlich auf Sendung. In einem kleinen Studio wird sie mit betroffenen Menschen über sensible Angelegenheiten, wie Kindstod, Herzklappenfehler Kleinwüchsigkeit oder Multiple Sklerose sprechen. Die Themenfelder sind oft schwer, doch erhoffen sich Katy und ihre Gäste, den Zuschauern auch ein wenig Mut machen zu können. Wir sind gespannt!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Katy Karrenbauer beim deutschen Filmpreis Lola 2017
Getty Images
Katy Karrenbauer beim deutschen Filmpreis Lola 2017
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de