Dass Übergewicht nicht unbedingt förderlich für die Gesundheit ist, weiß sicherlich jeder. Allerdings müssen ein paar Kilos zu viel auf den Rippen nicht zwangsläufig dazu führen, sich schlecht oder krank zu fühlen. Doch Kevin Federline (33) ist leider ein Negativ-Beispiel dafür, was zu viel Fett und Zucker mit dem Körper anrichten können.

Erst im vergangenen Jahr war er in einer TV-Abnehmshow zu Gast, um den Pfunden endlich den Kampf anzusagen. Doch scheinbar war die Belastung einfach zu viel für den einstigen Tänzer, denn er brach am Set zusammen. Erst gestern dann der nächste Kollaps: Als Kevin Football spielte, klagte er plötzlich über Schmerzen in der Herzgegend und Atemnot, sodass er sich direkt im Krankenhaus behandeln lassen musste. Mit einer Sauerstoffmaske musste Federline sofort in die Ambulanz gebracht werden, um Schlimmeres zu verhindern. Heute, nur einen Tag nach seinem Zusammenbruch, zeigt er sich wieder der Öffentlichkeit. Abgelichtet vor dem Hospital sagt Federline den Fotografen, dass es ihm schon besser gehe. Doch sein Aussehen spricht eine andere Sprache.

Der Ex-Mann von Britney Spears (30) sieht sehr blass und geschwächt aus. Auch wenn er bemüht ist gute Miene zu bösem Spiel zu machen, ist ihm doch anzusehen, wie sehr ihn sein Zusammenbruch belasten muss. Es bleibt also weiterhin zu hoffen, dass Kevin jetzt endlich die Notbremse zieht und seine Gesundheit ab sofort oberste Priorität in seinem Leben hat.

Kevin Federline und Britney Spears, 2005
Simmons/Getty Images for Rolling Stone
Kevin Federline und Britney Spears, 2005


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de