Eigentlich jubelte Radost Bokel (36) gestern Abend noch sehr, weil die Zuschauer sie aus den Regenmassen des Dschungelcamps befreiten, denn sie freute sich schon sehr auf das Wiedersehen mit Ehemann und Sohn.

Freudestrahlend verkündete sie lauthals: „Ich geh zu meinen Schnuckis!“ Auch die Trockenheit, Wärme und anständiges Essen könne sie kaum noch erwarten. Zu dem Zeitpunkt wusste sie allerdings noch nicht, dass sich die Familienzusammenführung und das erste Festmahl noch um einige Zeit verzögern. Nach starken Regenfällen in Australien sind die Zufahrtswege zum Camp durch Wassermassen blockiert und auch die Moderatoren Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50) sitzen mit zahlreichen Mitarbeitern fest und können nicht ins schützende Hotel zurückkehren. Als Radost von dieser Schreckensnachricht hört, ist sie verständlicherweise wenig begeistert. „Ich hoffe, es gibt noch einen anderen Weg, aber ich bin jetzt erstmal total geknickt. Ich hab mich jetzt so gefreut, ins Hotel zu fahren und zu meinen Schnuckis zu kommen, aber es sieht jetzt Scheiße aus, ich bin echt richtig abgeturnt“, und schaut dabei mit ihren großen Rehaugen traurig auf die vollkommen überflutete Straße. Bleibt zu hoffen, dass Magier Vincent Raven (45) das störende Nass beschwören konnte und Radost endlich zu ihrer Familie kann.

Ob es zum großen Happy End kommt werden wir dann hoffentlich heute Abend ab 22:15 Uhr auf RTL verfolgen dürfen, wenn das Camp nicht doch noch evakuiert werden muss.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de