Sie ist bekannt für ihre freizügigen Auftritte und ihr selbstbewusstes Auftreten: Micaela Schäfer (28) zählt zu den Persönlichkeiten hierzulande, die gänzlich ungeniert ihre Reize einsetzen und sich damit sichtlich wohlfühlen.

Der Höhepunkt war sicherlich ihre Performance im diesjährigen Dschungelcamp, denn dort verbrachte Micaela die 16 Tage äußerst spärlich bekleidet. Doch nicht nur in der freien Natur zieht das hübsche Model blank, sondern auch in geschlossenen Räumen. Doch einer ihrer Auftritte sorgt aktuell für Ärger, denn aufgrund ihrer Outfit-Wahl im März in einem Münchner Elektronikfachmarkt, flatterte ihrem Management jetzt eine Anzeige ins Haus. Demnach war ihr Styling, bestehend aus einem gelben Blazer und roter Spitzenunterwäsche, zu viel für einen Kunden, der daraufhin Anzeige bei der Münchner Polizei erstattete. Micaelas Manager, Ramon Wagner (24), sieht die Situation allerdings eher entspannt. „Ich kann das in erster Linie nicht ernst nehmen. Micaela ist auf der Autogrammstunde nicht nackt herumgelaufen, sondern war angezogen und trug sogar einen Blazer. Von Erregung öffentlichen Ärgernisses kann also überhaupt keine Rede sein. Es scheint mir vielmehr so, als ob die deutsche Justiz zur Meinungsäußerung eines 'Gaffers' missbraucht wird, der die Situation absolut falsch bewertet“, erklärt er gegenüber Promiflash.

Eigentlicher Aufreger war damals nur, dass Kinder anwesend waren und sich Micaela aufgrund dessen bereits selber für ein wenig mehr Stoff am Körper entschied. Somit bleibt abzuwarten, wie das Gericht entscheiden wird, aber mit Sicherheit wird Micaela trotz der aktuellen Ereignisse nicht von ihrer gewohnten Linie abweichen.

Micaela Schäfer während der "Spiel mit der Zeit"-Premiere In Berlin
Christian Marquardt/Getty Images
Micaela Schäfer während der "Spiel mit der Zeit"-Premiere In Berlin
Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner
Florian Ebener / Getty Images
Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de