Überall auf der Welt jubeln die Massen begeistert, wenn Lady GaGa (26) durch ihr Land tourt und Konzerte gibt. Doch in Asien kommt die exzentrische Musikerin gerade nicht so gut an. Sowohl mit ihren Looks als auch mit ihren Songtexten und ihrem Verhalten eckt sie dort an – nicht so toll, wenn man sich dort gerade im Rahmen einer Welttournee aufhält.

Vor allem in Indonesien wird Lady GaGa nicht gerade mit positiven Stimmen empfangen. Genauso wie in Süd Korea und auf den Philippinen nimmt man auch dort die provokativen Texte der Künstlerin nicht mit Humor – besonders christliche Gruppierungen zeigen sich richtig verärgert. In Indonesien wird sogar gefordert, die Konzerte abzusagen. Lady GaGa erklärt auf Twitter ihren Fans die Situation wie folgt: „Die Jakarta Situation hat zwei Aspekte: Die indonesischen Behörden fordern eine Zensur meiner Show und die religiösen Extremisten drohen davon unabhängig mit Gewalt.“

Als wenn das nicht schon problematisch genug wäre, schafft es Lady GaGa auch nicht, mit ihrem sonstigen Verhalten ein wenig die Wogen zu glätten. Stattdessen sorgte sie nun auch in Thailand durch einen Twitter-Eintrag für Aufregung. Sie schrieb „Ich bin gerade in Bangkok gelandet Baby! Bereit für 50 000 kreischende Thai Monster. Ich möchte mich auf dem Lady Market verirren und eine gefälschte Rolex kaufen“, und brachte damit thailändische Fans gegen sich auf, die diesen Kommentar laut nydailynews.com als beleidigend, aggressiv und schlecht für das Image ihres Landes empfinden. Lady GaGa scheint in Asien wirklich auf absolut gemischte Resonanz zu treffen. Die einen sind froh, wenn sie wieder weg ist, während die anderen zu ihren Konzerten stürmen. Aber so, wie wir die Musikerin kennen, gefällt ihr die Provokation und der Aufruhr sogar.

Lady GaGaLady GaGa / Twitter
Lady GaGa
Lady GaGaPNP/ WENN.com
Lady GaGa
Lady GaGaWENN
Lady GaGa


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de