Ein bisschen wundern sie schon, die schlechten Quoten des gestrigen Finales von Germany's next Topmodel. Immerhin laufen in der Castingshow die schönsten Mädchen des Landes über den Catwalk und das Publikum wird von der hochkarätigen Jury sowie einzigartigen Showacts unterhalten. Und doch ist ein deutlicher Rückgang zu erkennen.

Zwar holte sich GNTM am Donnerstagabend den Tagessieg, doch nie gingen die Quoten eines GNTM-Finales derart in den Keller, wie DWDL.de berichtet. Somit lag die diesjährige Staffel weit unter den Vorjahreswerten. Gestern lockte die Sendung stolze 3,36 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, das waren fast 700.000 mehr als in der vorangegangenen Woche. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil mit 19,2 Prozent deutlich höher als in den Wochen zuvor. Damit sicherte sich ProSieben zwar den Tagessieg, doch im Vergleich mit den Vorjahres-Final-Shows blieb das gestrige deutlich hinter den Erwartungen zurück. Es war das bislang Quotenschwächste, denn mit ganzen vier Prozentpunkten lag das Finale der siebten Staffel hinter dem bis dato schwächsten aus dem Jahr 2010 zurück.

Überraschend sind diese Neuigkeiten dann allerdings doch nicht, denn im Ganzen betrachtet sieht sich auch GNTM mit einem Rückgang des Interesses konfrontiert.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop im Mai 2015 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop im Mai 2015 bei "Germany's next Topmodel"
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de