Inzwischen ist es über ein Jahr her, dass Prinz William (30) und seine Kate (30) sich das Ja-Wort gaben und ihre Liebe damit ganz offiziell besiegelten. Seit der Hochzeit zeigte sich das Traumpaar immer wieder in der Öffentlichkeit – zuletzt sogar ganz natürlich und ausgelassen bei den Olympischen Spielen in London.

Doch wer angesichts dieser süßen Bilder davon ausgeht, dass die beiden sich auf den ersten Blick ineinander verliebten, der hat sich geirrt. Denn wie das britische Magazin People nun berichtete, soll Kate anfangs absolut nicht an William interessiert gewesen sein und sich erst recht nicht wegen des Prinzen dazu entschieden haben, die schottische Elite-Universität St. Andrews zu besuchen. Ein Insider verriet der Zeitschrift nämlich, dass Kate zum Anfang ihrer Studienzeit ihre Fühler nach einem ganz anderen Mann ausgestreckt habe: „Sie ging nicht mit der Absicht nach St. Andrews, sich ihn zu angeln oder etwas ähnliches. In Wahrheit hing sie mehr mit einem Typen namens Harry ab, aber es hat nicht geklappt.“

Umso schöner also, das es letztlich doch noch gefunkt hat. Denn inzwischen ist Kate als sympathische und stilsichere Vertreterin des Königshauses gar nicht mehr von der Seite ihres Ehemannes wegzudenken.

Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Herzogin Kate, ihr Vater Michael und Pippa Middleton (l.)
Getty Images
Herzogin Kate, ihr Vater Michael und Pippa Middleton (l.)
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018
Getty Images
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de