Das TV-Aus der Arztserie Doctor's Diary hat nicht nur die Fans, sondern auch die Darsteller betrübt. Egal ob Florian David Fitz (37) oder Laura Osswald (29), die Mimen des Klinikpersonals zeigten sich durchweg traurig über das Ende des Formats. Gerüchte über einen Kinofilm zur Kult-Sendung gibt es schon lange, doch wie gut die Chancen dafür stehen, wurde nie geklärt. Grund genug, um mal bei Diana Amft (36) nachzufragen, die als Gretchen Haase die Hauptfigur verkörperte.

Tatsächlich bestätigte sie uns, dass die Idee noch nicht begraben ist. „Das ist bei uns schon immer wieder ein Gesprächsthema, bei Florian und mir, dem Autor und auch dem Sender. Wir würden schon gerne. Es steht im Raum, aber es gibt nichts Konkretes. Wir haben schon darüber nachgedacht, ob es eine Variante wäre, um noch einmal in die 'Gretchen Haase'- Welt zu gucken und zu schauen, was Dr. Meier so macht. Das würde mich schon freuen und ich wäre auch sehr gerne dabei, auch in der Konstellation. Es hat immer viel Spaß gemacht und es waren einfach unglaublich gute Bücher und ich könnte mir schon vorstellen, dass der Herr Dagtekin bei dem Film nicht nachlassen würde“, erklärte sie gegenüber Promiflash. Man kann sich also noch immer Hoffnungen machen und „Doctor's Diary“ würde auf der großen Leinwand sicherlich noch größeren Spaß bereiten.

Diana Amft, Schauspielerin
Getty Images
Diana Amft, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de