Es ist derzeit das Thema in der Boulevardpresse: Amanda Bynes (26) und ihr offensichtlicher Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nachdem sie mit einer Hasch-Pfeife am Steuer ihres Autos gesichtet wurde, mehrere Stunden ziellos durch die Gegend fuhr und im Zuge dessen so einige Ordnungswidrigkeiten beging, griff die Polizei Amanda auf und nahm sie in Gewahrsam. Schon häufiger kam die Schauspielerin mit dem Gesetz in Konflikt und erhält nun endlich den Beistand, den sie offenbar schon seit geraumer Zeit dringend benötigt. Wie das Onlineportal TMZ berichtet, sind Amandas Eltern derzeit auf dem Weg von Texas nach Kalifornien, um ihrer Tochter beizustehen und die Dinge wieder in Ordnung zu bringen. So schnell wie möglich wollen sie ihrer offensichtlich drogensüchtigen Tochter helfen und bieten deshalb sogar ihr Haus zum Verkauf an. Denn sie wollen nicht nur ein paar Wochen bei Amanda bleiben, sondern offenbar für immer in Gesellschaft ihrer Tochter sein. Jetzt hoffen beide, das Eigenheim so schnell es geht an einen Käufer abzutreten, was sich allerdings als schwierig erweist. Derzeit lässt sich nämlich kein Interessent finden, doch die Bynes' sind trotz allem schon auf dem Weg nach Kalifornien.

Weiter heißt es, dass sie keine Vormundschaft über ihre Tochter einklagen möchten, sondern ihr einfach nur durch ihre Anwesenheit zur Seite stehen wollen. Es bleibt zu hoffen, dass sie Amanda dadurch endlich helfen können.

Schauspielerin Amanda Bynes
Getty Images
Schauspielerin Amanda Bynes
Schauspielerin Amanda Bynes
Getty Images
Schauspielerin Amanda Bynes
Leslie Grossman und Amanda Bynes
Getty Images
Leslie Grossman und Amanda Bynes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de