Rihannas (24) Fans, ihre „Navy“, wird es sicher freuen. Endlich macht ihre Heldin wieder durch ihre Musik auf sich aufmerksam, naja, und ein kleines bisschen nackte Haut. Was wäre Rihanna denn auch ohne diese gewisse - halb rüde, halb erotische - Form der Provokation?

Die Sängerin hat jüngst das Cover und den Titel ihres neuen, siebten Albums veröffentlicht und damit, um ihrer Linie treu zu bleiben, ein ziemlich sexy Foto von sich. Ihre neue Tätowierung unterhalb der Brust ist hier bestens zu erkennen - RiRi hat ihre Klamotten für das Shooting nämlich einfach mal im Schrank gelassen und konzentriert sich auf das Wesentliche. Im handschriftlichen Design prangen Worte wie „Navy“ oder „Diamonds“, für die erste ausgekoppelte Single, auf ihrem nackten Körper. „Unapologetic“, der Titel des Werkes, bedeckt ihre rechte Brust. Die Definition des Begriffs twitterte die Rihanna Navy sogleich hinterher: „Unapologetic = Nicht bereit, eine Entschuldigung auszusprechen.“ Außerdem lässt Rihanna uns wissen, dass ihr Album am „19. November WELTWEIT“ veröffentlicht wird. Mit ihrer neuen CD scheint uns die hübsche Barbadierin ganz klar ihre persönliche Antwort auf all das zu geben, für das sie in der letzten Zeit vom einen oder anderen kritisiert wurde. Sie hat scheinbar keine Lust mehr darauf, sich für jeden Schritt, den sie macht, zu rechtfertigen. Die vergangenen Wochen und Monate waren von Meldungen über vermeintlichen Drogenmissbrauch, wilde Partys und eine erschöpfte Rihanna kontrolliert. Auch das mögliche Liebescomeback mit ihrem Ex Chris Brown (23) ging durch die Medien.

Nun ist es offenbar wieder an der Zeit für die Kunstform, mit der die 24-Jährige ihre Erlebnisse am bestem ausdrücken kann. Die Musik. Wie ein Fan twitterte: „Das ist so Rihanna!

Rob Rich/WENN.com
Chris Brown und RihannaWENN
Chris Brown und Rihanna
Will Alexander/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de