Die ersten Fotos vom Set machten schon sehr neugierig darauf, was uns beim zweiten Teil von „Thor“ wohl erwarten wird. Nachdem Chris Hemsworth (29) in seiner Superhelden-Rolle einen Abstecher zu den Avengers machte, meldet er sich nun als Einzelkämpfer zurück.

Der australische Schauspieler nahm sich trotz der stressigen Dreharbeiten kürzlich Zeit für ein Interview mit Collider und plauderte ein bisschen über seinen neuen Film. Eins steht fest: Der Streifen setzt zeitlich und thematisch nach den Vorgängen in „The Avengers“ ein und da muss natürlich bedacht werden, was in der Story rund um Thor, Captain America, Hulk und Iron Man so alles passiert oder auch nicht passiert ist.

So kam Jane (Natalie Portman, 31) in dem Film ja gar nicht vor und das wird bei „Thor: The Dark World“ nun auch nicht außen vorgelassen, sondern bietet Anlass zu Konflikten. „Für Thor und Jane gibt es jetzt ein paar offene Fragen, da er ja offensichtlich in 'Avengers' nicht mit ihr in Kontakt trat. Thor könnte also einiges zu erklären haben... Da lässt sich was Gutes draus machen“, erklärte Chris Hemsworth. Und auch andere Handlungsstränge des Films, in dem gleich mehrere Superhelden zusammenkämpften, werden in „Thor 2“ weiterverfolgt und Konsequenzen haben.

Aber auch optisch und stilistisch wird der neue Streifen Tolles zu bieten haben. Mit dem neuen Regisseur Alan Taylor (53) verändert sich auch die Atmosphäre des Comic-Abenteuers. Der 29-jährige Hauptdarsteller vergleicht den neuen Look des Films mit der äußerst erfolgreich laufenden Serie Game of Thrones: „Der Look des Films ist epischer als zuvor. Der erste Teil hat funktioniert und die Leute mochten ihn, aber dieser wird mit einem anderen Regisseur gemacht und hat einfach eine ganz andere Atmosphäre.“ Klingt, als könnten wir einen ziemlich düsteren „Thor“ erwarten, der neben großen Schlachten auch um die Liebe kämpfen muss. Wir sind gespannt.

WENN
Chris HemsworthWENN
Chris Hemsworth
Chris HemsworthWENN
Chris Hemsworth


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de