Es scheint momentan der Trend unter den Promi-Damen zu sein: Bunte Haare. Nicht nur Natascha Ochsenknecht (48) trägt schon seit Langem einen rosafarbenen Zopf, auch Helen Mirren (67) zog jetzt gleich und Designerin Bonnie Strange (26) experimentiert nahezu wöchentlich mit neuen Kreationen. Ist Farbe jetzt also DAS Thema in Sachen Hairstyling?

Promiflash fragte auf der Premiere von "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" in Berlin bei der modebewussten Annemarie Eilfeld (22) nach und erfuhr Interessantes: "Also ich liebe Farben, allerdings nur, wenn sie angezogen werden. Meine Haare würde ich nicht färben lassen. Ich finde es hat auch immer einen Grund, warum der liebe Gott uns die normalen, natürlichen Haarfarben gegeben hat. Das darf natürlich auch immer noch ein bisschen abweichen, so zwei drei Nuancen, aber ansonsten finde ich bunte Haare gehören zum Karneval und zum Fasching, aber nicht ins wirkliche Leben."

Und das hat auch einen ganz einfachen Grund, wie Annemarie weiter erzählt: "Ich finde, bunt ist einfach zu viel, wenn man dann noch bunte Klamotten anzieht, ist es der Farben-Overkill." Somit dürfte wohl klar sein, dass wir die Sängerin weiterhin mit ihrer tollen blonden Wallemähne bestaunen dürfen, an die sie keine andere Farbe lässt.

Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli bei der "Alles steht Kopf"-Premiere
Christian Marquardt / Getty Images
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli bei der "Alles steht Kopf"-Premiere
Annemarie Eilfeld bei der "Gut zu Vögeln"-Premiere
Christian Marquardt / Getty Images
Annemarie Eilfeld bei der "Gut zu Vögeln"-Premiere
Annemarie Eilfeld bei den Askania Awards 2016
Matthias Nareyek / Getty Images
Annemarie Eilfeld bei den Askania Awards 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de