Im September 2012 sorgte der Green Day-Frontmann Billie Joe Armstrong (41) mit seinem Ausraster auf dem iHeartRadio Musikfestival für einiges Aufsehen. Weil ihm die Bühnenzeit gekürzt werden sollte, pöbelte der Musiker wild rum, beschimpfte die Veranstalter und zertrümmerte in bester Rocker-Manier auch noch seine Gitarre.

Und auch danach rissen die Schlagzeilen um den Frontmann nicht ab, denn es wurde bekannt, dass er seit Jahren unter Drogenproblemen litt und ihm nur noch ein Entzug helfen konnte. Jetzt ist Billie endlich auf dem Wege der Besserung und hat nach monatelanger Therapie endlich sein erstes Interview gegeben. Mit dem Rolling Stone-Magazin sprach er jetzt erstmals über seine Drogenerfahrungen und seine dunkelsten Momente. "Ich konnte nicht mal mehr sagen, wo ich am Ende der Nacht landete. Einmal wachte ich in einem fremden Haus auf der Couch auf. Ich konnte mich nicht daran erinnern, wie es soweit kommen konnte. Ich hatte einen kompletten Blackout", erzählt er ganz offen. Auch an den Vorfall im September, der den Anfang vom Ende einläutete, kann er sich bis heute kaum erinnern: "Ich wachte am nächsten Morgen auf und fragte meine Frau Adrienne: 'Wie schlimm war es?' Sie sagte: 'Es ist übel.' Ich rief sofort meinen Manager an. Er sagte: 'Du steigst in ein Flugzeug, fliegst zurück nach Oakland und machst sofort einen Entzug.'" Das war offensichtlich die klügste Entscheidung, die in den letzten Monaten für den Musiker getroffen wurde.

Der Green Day-Sänger ist wieder so weit auf dem Damm, dass die im Oktober abgesagte Tour in diesem Frühjahr nachgeholte werden kann. Auch drei zusätzliche Konzerte sind eingeplant. Schon am 10. März steht Billie dann wieder auf der Bühne. Wir wünschen ihm dabei ganz viel Spaß und wollen hoffen, dass er in Zukunft die Finger von den Drogen lässt.

Green DayWENN
Green Day
Green DayNick Pickles/ WENN.com
Green Day
Green DayWENN
Green Day


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de